• 2015
  • 23.02.
  • 2015.23.02.

Klassensieg für Diskus

© Karsten Bär

Limousinbulle Diskus ging als Klassensieger aus dem Ring.

In der Klasse der jüngsten Bullen der Rasse Limousin fiel die Entscheidung bei der Prämierung der besten Tiere in Meißen auf den elf Monate alten Don-Juan-Sohn  Diskus (Körnoten: 8/8/7) vom LVG Köllitsch. Bei der Entscheidung, welches Tier als Rassesieger aus dem Ring geht, musste sich der junge Vererber letztlich nur dem späteren Champion der gesamten Veranstaltung, dem sechszehn Monate alten Bullen Columbus vom Limousinhof Klemm aus Hartmannsdorf-Reichenau geschlagen geben.

Allerdings blieb das Schleifchen des Klassesiegers, das Diskus angesteckt bekam, für die Köllitscher die einzige Auszeichnung dieser Veranstaltung. Denn der rote Angusbulle Jesco (7/9/7), in den Michael Kuhn, der Fleischrindverantwortliche des LVG, einige Hoffnung gesetzt hatte, musste sich knapp der starken Konkurrenz geschlagen geben und erhielt „nur“ eine 1b-Prämierung in seiner Altersklasse. Der dritte im Bunde, der zwölf Monate alte Fleckviehbulle Geron (7/7/7), wurde in seiner Klasse mit 1c prämiert. Alle drei Bullen aus Köllitsch wurden bei der anschließenden Auktion versteigert.

Insgesamt waren in Meißen 46 Bullen der Rassen Angus, Aubrac, Blonde d´Aquitaine, Charolais, Fleckvieh und Limousin aufgetrieben worden.

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr