• 2012
  • 01.12.
  • 2012.01.12.

Fast alle Mutterkühe trächtig

Für die nächsten Monate haben sie nun ein Dach über den Kopf: Die rund 90 Mutterkühe des Lehr- und Versuchsgutes und ihre Nachzucht wurden in dieser Woche von ihren Weiden zum Tierhaltungsbereich getrieben  und in Ställen untergebracht. Zuvor war eine tierärztliche Untersuchung fällig, bei der die Tiere auch gegen Parasiten behandelt und geimpft wurden. Zudem wurde die Trächtigkeit ermittelt. Das Ergebnis ist erfreulich: „Nur zwei Kühe sind nicht tragend“, so Beate Lux, Bereichsleiterin Rinder im LVG. „Das hatten wir so noch nie.“ Alles in allem dauerte der Weideabtrieb drei Tage.

Fleckvieh und Angus haben für die Wintermonate ihr Quartier in einem überdachten ehemaligen Silo. Die Limousins überwintern im Offenstall. Die Absetzer wurden von den Kühen getrennt. Sie sollen überwiegend als Zuchttiere verkauft werden, sofern sie nicht für die eigene Reproduktion eingesetzt werden.

Die ersten neuen Kälber werden schon bald das Licht der Welt erblicken. „Im Januar geht es los“, sagt Beate Lux. „Die Hauptkalbezeit ist dann allerdings erst im März und April.“ Sobald es die Temperaturen und der Aufwuchs zulassen, kommen die Rinder wieder auf die Weiden, das ist in der Regel gegen Ende April der Fall.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr