• 2014
  • 18.03.
  • 2014.18.03.

Demnächst auch Bienen

© Karsten Bär

Verbandsvorsitzender Dr. Michael Hardt (l.) und LfULG-Präsident Norbert Eichkorn besiegeln im Beisein von Minister Kupfer die Zusammenarbeit.

Zur Bildergalerie: Demnächst auch Bienen

Bei der Delegiertenversammlung des Landesverbandes Sächsischer Imker am vergangenen Samstag in Köllitsch wurde das Vorhaben förmlich besiegelt: Im Beisein von Agrarminister Frank Kupfer unterzeichneten Verbandsvorsitzender Dr. Michael Hardt und LfULG-Präsident den Kooperationsvertrag, der die Einrichtung eines Lehrbienenstandes im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch vorsieht. Er wird vom Landesamt errichtet und vom Verband bewirtschaftet. In den Imkerschulungen des Verbandes werden am Bienenstand die praktischen Lehrinhalte vermittelt. Auch Landwirte, die sich in Köllitsch fort- und weiterbilden, sollen hier Grundlagen imkerlichen Wissens erlernen. „Das trägt dazu bei, Missverständnisse zwischen Imkern und Landwirten aus dem Weg zu räumen“, zeigte sich Norbert Eichkorn überzeugt.

Dass die Wahl auf Köllitsch fiel – und nicht etwa auf die ebenfalls zum Landesamt gehörenden und mit Versuchsflächen ausgestatteten Standorte in Pillnitz und in Nossen – hat gute Gründe, wie der Präsident ausführte: Das LVG arbeite als wirtschaftsorientierter Agrarbetrieb und diene zudem Demonstrationszwecken für die Praxis. Ideale Bedingungen also, um zu zeigen, dass sich Bienenhaltung und moderne Landwirtschaft nicht ausschließen.

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr