• 2012
  • 14.03.
  • 2012.14.03.

Ausbringen der Gülle hat begonnen

Auf dem Grünland läuft die Gülleausbringung bereits, sobald die Befahrbarkeit es zulässt, wird das LVG Köllitsch demnächst auch den Winterweizen organisch düngen. Ausgebracht werden sollen dort Gärreste aus der Biogasanlage – und zwar teilflächenspezifisch auf der Grundlage einer Applikationskarte. Der Düngebedarf wurde anhand von Bodenproben ermittelt, auch der Nährstoffgehalt der Gülle ist ermittelt.

Zum Einsatz kommen wird dabei ein Güllefass des Herstellers Annaburger Nutzfahrzeuge. Im Vorjahr angeschafft, hat das LVG damit bereits erste Erfahrungen sammeln können. Dieser Erfahrungen bedarf es auch, um die technische Umsetzung fehlerfrei zu realisieren. Denn sowohl die Technik des mit Automatischem Lenksystem ausgestatteten Schleppers als auch die Auftragserteilung der Applikationskarte muss mit der Ausbringungstechnik des Güllefasses in Einklang gebracht werden.

Für die mineralische Düngung, die demnächst beginnen wird, hat das LVG einen neuen Düngerstreuer im Maschinenpark, der ebenfalls teilschlagbezogen arbeiten soll. Ziel ist es, Güllefass und Düngerstreuer sowie eine Drillmaschine und eine Einzelkornlegemaschine auf Basis einer Applikationskarte arbeiten zu lassen. Als Demonstrationsbetrieb möchte das LVG praktikable Lösungen für die teilschlagbezogene Bewirtschaftung finden, die von Landwirten auch ohne fremde Hilfe selbst angewendet werden können. Das bedeut zwar zunächst mehr Mühe – aber auch anwendbare Erkenntnisse für andere Betriebe.

 

Themen: Düngung
comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr