• 2014
  • 18.09.
  • 2014.18.09.

Maisernte

© Yvonne Brendicke

Der Mais wird im Hochschnitt geerntet.

Zur Bildergalerie: Maisernte

Seit Montagnachmittag ist das Maishäckseln in der LSV Schwante GmbH in vollem Gange um Silage für die Kühe herzustellen. Eines von zwei Silos mit einem Fassungsvermögen von je 2500 Tonnen ist fast voll. Bis zum Wochenende soll der ganze Mais der Sorte Cluedo abgeerntet sein. „Leider kommen wir aufgrund einer Baustelle etwas schleppend voran“, bedauert Timon Richter, der seinem Vater bei der Geschäftsführung assistiert und gleichzeitig der Abteilungsleiter der Schweineproduktion ist. „Das liegt an der Straßenbaustelle, die auf dem direkten Weg zu einigen Maisfeldern liegt. Wir müssen diese Baustelle weiträumig umfahren und haben nun auch noch einen Bahnübergang zu überqueren um an die dortigen 30 Hektar zu kommen.“

Insgesamt werden 70 Hektar Mais für die Rinder geerntet. 350 bis 380 Doppelzentner pro Hektar erreichen die Schwantener. „Wir ernten den Mais im Hochschnitt. Das heißt, dass wir die Pflanzen erst 40 Zentimeter über dem Boden abschneiden um eine höhere Energiedichte in der Silage zu haben. Das ist wichtig für die Milchleistung unserer Kühe“, erklärt Richter und verweist weiterhin darauf, dass sie eine Trockensubstanz von 35 bis 37 Prozent gemessen haben.

Die Flächen, auf denen vorher der Mais stand, werden derzeit gescheibt. Am Mittwoch wurde Saatgut geliefert. Nächste Woche kann es dann mit dem Drillen der Gerste los gehen.

Rike Daetz

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr