• 2015
  • 09.01.
  • 2015.09.01.

Defekt an Biogasanlage schnell behoben

© Yvonne Brendicke

Die Biogasanlage auf dem Hofgelände der LSV Schwante.

Warnsignal am Dienstagabend:  Fütterung  der Biogasanlage unterbrochen! Anlagenleiter  Reinhard Pätzke machte sich auf die Fehlersuche. War die Pumpe defekt, die den Mix aus Gülle und Mais in den Fermenter befördert? Nein, sie war ebenso wie die Zuleitung  lediglich verstopft. Das stellten  Ingo Protze und Hartmut Steinke fest, nachdem sie die sogenannte Quick-Mix-Pumpe auseinandergenommen, gereinigt und wieder in Betrieb genommen hatten.  Das Ganze dauerte knapp drei Stunden, Mittwochvormittag  lief die Anlage wieder problemlos.

Seit Dezember 2006 ist diese mit einer Leistung von 537 kW  bereits im Betrieb, wobei es sich keinesfalls um eine Standardanlage handelt.  Anstelle eines Rührwerks sorgt ein Druckausgleich für das Durchmischen der Gärstoffe im Fermenter. Der Strom wird ins Netz eingespeist, die Wärme zu 100 % von der SL Gartenbau GmbH und der Schwanteland Jungpflanzen GmbH genutzt, um die Gewächshäuser zu beheizen. In heißen Sommermonaten wird die Energie umgewandelt und zum Kühlen genutzt. Geschäftsführer  Thomas Richter ist mit der Biogasanlage, die jährlich zwischen 95 und 96 % Volllaststunden erreicht, sehr zufrieden. „Ein festes Standbein, das uns finanzielle Sicherheit gibt!“ 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr