• 2014
  • 04.12.
  • 2014.04.12.

Bilanz und Ausblick für Gesellschafter

© Yvonne Brendicke

Zusammenkunft der Gesellschafter in Klein Ziethen.

Für die Feldwirtschaft waren die Jahre 2013 und 2014 von den Erträgen her die besten. So konnten beim Weizen durchschnittlich 77,2 Dezitonnen pro Hektar in diesem Jahr geerntet werden. Leider werden die Ergebnisse durch die gefallenen Raps- und Getreidepreise beeinträchtigt. Das machte Geschäftsführer Thomas Richter vor den Gesellschaftern der LSV Landwirtschafts GmbH Schwante am Mittwoch deutlich. Die schon traditionelle Zusammenkunft in Klein Ziethen mit anschließender Weihnachtsfeier für alle Beschäftigten diente dazu, die Ergebnisse des letzten und noch laufenden Wirtschaftsjahres   zu bilanzieren und einen Ausblick zu geben.  Von den zwei Dutzend Gesellschaftern ist etwa die Hälfte im Betrieb beschäftigt. Wie Thomas Richter weiter ausführte, stehen den insgesamt guten Erlösen aus der Milchproduktion stark gesunkene Einnahmen aus der Schweinezucht und -mast gegenüber, bedingt durch hohe Futterpreise 2013 und niedrige Erzeugerpreise 2014 beim Borstenvieh. „Wir konnten zwar die Mastleistung weiter steigern, doch es ist gegenwärtig in diesem Bereich unmöglich, schwarze Zahlen zu schreiben“,  berichtete der Geschäftsführer. Er informierte die Gesellschafter über die im kommenden  Jahr anstehende Investition in den neuen Milchviehstall, geplante Landkäufe und das 2014 eröffnete Flurneuordnungsverfahren. 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr