• 2014
  • 14.04.
  • 2014.14.04.

Kein Abschied für immer

© Detlef Finger

Geschäftsführer Thomas Prüfer (l.) und Feldbauleiter Björn Küstermann waren im Landgut Krosigk über zwei Jahre hinweg verlässliche Ansprechpartner für die BauernZeitung.

Zur Bildergalerie: Kein Abschied für immer

 

Gut 25 Monate lang hat die BauernZeitung über das Geschehen im Landgut Krosigk berichtet, seit das Unternehmen aus dem Saalekreis Ende Februar 2012 Praxispartner unseres Wochenblattes in Sachsen-Anhalt wurde. Nahezu 100 Interneteinträge und viele Beiträge in gedruckter Form über den Alltag in der Pflanzen- und Tierproduktion des Landgutes und seines Unternehmensverbundes, als auch über besondere betriebliche Ereignisse und Höhepunkte, hat es seither gegeben.

 

Verlässliche Ansprechpartner

Zweimal wurde der jahreszeitliche Ablauf der Produktion im Ackerbau und in der Schafhaltung sowie auf dem Pferdehof samt dem übrigen Geschehen in und um das Unternehmen herum abgebildet und für Außenstehende nachvollziehbar gemacht. Landgut-Geschäftsführer Thomas Prüfer und seine Mitstreiter in der Betriebsleitung – allen voran die Feldbauverantwortlichen Björn Küstermann und Kirsten Wilzki – sowie die gesamte Belegschaft, darunter die Mitarbeiter der Abteilung Pflanzenbau, die Schäfer Martin, Christian und Michael Winz sowie nicht zuletzt die Auszubildenden, standen über diesen langen Zeitraum als verlässliche Ansprechpartner und Ideengeber jederzeit zur Verfügung. Dafür gilt ihnen allen ein ganz besonders herzlicher Dank.

 

Wehmut schwingt mit

Über die beiden Jahre hinweg blieb kaum ein Winkel auf dem Betriebshof, in den Stallanlagen und auf den Ackerschlägen ungesehen. Daher reifte schließlich auf beiden Seiten – im Betrieb und in der Redaktion – einvernehmlich der Entschluss, in diesem Frühjahr nun einen Schlusspunkt zu setzen und in den kommenden Monaten den Blick auf ein anderes landwirtschaftliches Unternehmen zu richten. Der Abschied vom Landgut fällt zweifelsohne schwer angesichts der guten partner-, ja: freundschaftlichen Beziehungen, die sich über das wöchentliche Miteinander entwickelt haben.

 

Auch künftig zu Besuch vor Ort

Es wird aber kein Abschied für immer sein. So findet z. B. am 22. Mai auf dem Hütegelände des Landgutes in der Franzigmark bei Morl das Leistungs- und Schulungshüten der Auszubildenden im Beruf Tierwirt/Schafhaltung und am 19. Juli das Vereinshüten des Schäfervereins Mittleres Saaletal statt. Dann wird die BauernZeitung wieder vor Ort sein, um über die Wettbewerbe zu berichten.
Auf dem Betriebshof in Krosigk entsteht zudem derzeit ein neuer Schafstall. Investitionen in diesen Betriebszweig sind angesichts der derzeitigen allgemeinen prekären betriebswirtschaftlichen Situation der Schafhaltung nicht selbstverständlich. Es wird also auch künftig einiges aus dem Landgut zu berichten geben.

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr