• 2012
  • 24.07.
  • 2012.24.07.

„Familienduell“ auf dem Hüteparcours

Das Landgut Krosigk war am vergangenen Sonnabend zum wiederholten Mal Gastgeber für das traditionelle Leistungshüten des Schäfervereins „Mittleres Saaletal“. Organisiert wurde die sehr gut besuchte Veranstaltung im Naturschutzgebiet Franzigmark vor den Toren der Stadt Halle in bewährter Weise von der Familie Winz, sprich: von den drei Schäfern des Landwirtschaftsbetriebes – Vater Martin (64) und seine beiden Söhne Christian (33) und Michael (31) – sowie Mutter Else.

Die beiden Söhne (Christian ist Vorsitzender des Schäfervereins) hatten die rund 400-köpfige Schafherde und das Hütegelände bestens vorbereitet. Und auch für die zahlreichen Zuschauer, darunter viele Senioren der Schäferzunft, aber auch aktive Berufskollegen mit ihren Familien, war bei gutem Wetter bestens gesorgt.

Natürlich nahmen die drei „Winz-Männer“ auch selbst am Leistungsvergleich teil, dem sich darüber hinaus mit Anne Holland-Jakimow und Sven Holland aus Bernau im Landkreis Barnim zwei Gasthüter aus Brandenburg stellten. Den Wettbewerb gewann wie im Vorjahr der jüngere der beiden Schäferbrüder, Michael Winz, vor Vater Martin und Bruder Christian. Der Sieger hat sich damit für das Landeshüten am 25. August in Barby qualifiziert. Für Martin Winz, den amtierenden Landesmeister, heißt es hingegen bangen. Denn nur als einer der beiden punktbesten Zweitplatzierten der vier regionalen Vereinshüten in Sachsen-Anhalt kann er ebenfalls noch den Sprung zum Finale schaffen und sich damit die Möglichkeit zur Titelverteidigung erhalten.

 

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr