• 2012
  • 10.09.
  • 2012.10.09.

Drei neue Azubis, ein großer Erfolg

Am Freitagnachmittag waren die drei Schäfer des Landgutes Krosigk schon unterwegs in Richtung Duisburg. Dort fand am Wochenende das 10. Bundeshüten der Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde (AAH) statt. Michael, der Jüngste der drei Männer der Familie Winz, hatte sich als Vizelandesmeister für den Bundesentscheid qualifiziert. Und er lieferte im Nordrhein-Westfälischen eine tolle Leistung ab: Der 31-Jährige wurde Dritter und durfte sich zudem über die Auszeichnung für das beste Hundegespann freuen.

Im Betrieb sorgte derweil Lars-Ole Schmutz zusammen mit Traktorist Hubertus Neuhaus für die Schafe. Lars-Ole ist seit wenigen Wochen im Betrieb und absolviert hier das dritte Jahr seiner Lehre als Tierwirt mit dem Schwerpunkt Schafhaltung. Laura Trappschuh, die ihre Erstausbildung im gleichen Beruf im Landgut aufgenommen hat, hatte am Wochenende frei.

Im Büro von Pflanzenbauleiter Björn Küstermann arbeitete Mario Sparing unterdessen am Freitagnachmittag noch an einer Hausaufgabe für die Berufsschule. Der angehende Landwirt im zweiten Lehrjahr muss ein Herbarium mit 15 Unkraut- und fünf Ungrasarten zusammenstellen. Ebenfalls den Beruf des Landwirts erlernt im Landgut seit Kurzem auch Danny Mänicke. Das berufstheoretische Rüstzeug wird den Krosigker Azubis in der Außenstelle Merbitz der Berufsbildenden Schulen des Saalekreises vermittelt.

„Wir bilden schon seit Anfang der 1990er Jahre aus“, erzählt Landgut-Geschäftsführer Thomas Prüfer. Mehr als 30 junge Leute absolvierten hier seither ihre Lehre. Einige wurden übernommen, andere arbeiten heute in Nachbarunternehmen. Vom Alter her weist die Belegschaft in Krosigk eine gute Mischung auf, eben weil peu a peu junge Leute nachrücken.

 

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr