• 2012
  • 16.04.
  • 2012.16.04.

Auch im Ehrenamt aktiv

Zu Wochenbeginn wartet auf die Schäfer der Landgut Krosigk GmbH gleich ein besonders arbeitsreicher Tag. Sie werden heute neben den alltäglichen Arbeiten in den Herden auch schon Vorbereitungen treffen, damit sie morgen pünktlich um die Mittagsstunde nach Bernburg-Strenzfeld aufbrechen können. Dort beginnt um 13 Uhr im Ratsaal der Hochschule Anhalt die Mitgliederversammlung des Landesschafzuchtverbandes Sachsen-Anhalt. Auf der Tagung wird Rechenschaft über die Arbeit des Verbandes abgelegt, werden Züchter für ihre Erfolge geehrt, agrarpolitische und wirtschaftliche Entwicklungen im Bereich der Schafhaltung erörtert und aktuelle Probleme der Schafhalter diskutiert.

Neben den beiden Schäfermeistern Martin und Christian Winz – der Dritte im Bunde, Michael Winz, versorgt die Schafe morgen tagsüber auf den Weiden mit Wasser - wird auch Betriebsleiter Thomas Prüfer vor Ort sein. Der Geschäftsführer der Agrargesellschaft, die mit ihren über 1.000 Mutterschafen zu den größten Schafhaltern im Land zählt, engagiert sich seit rund zwei Jahren als Vorsitzender des Fachausschusses für Schaf- und Ziegenhaltung beim Landesbauernverband (LBV) auch im Ehrenamt für die kleinen Wiederkäuer und ihre Halter. Am Mittwoch tagt das Gremium in Magdeburg im Grünen Haus des Bauernverbandes.

„Auf der Tagesordnung steht die Auswertung der Antragstellungen für Agrarumweltmaßnahmen und den Vertragsnaturschutz für das Jahr 2011“, sagt Prüfer. „Wir werden uns anschauen, wie die einzelnen Programme in Anspruch genommen wurden, und daraus entsprechende Schlussfolgerungen ziehen, die auch in unsere Forderungen an die künftige Ausgestaltung der Fördermaßnahmen einfließen.“ Des Weiteren wird sich der Fachausschuss mit Möglichkeiten und Wirkungen von Deichpflegemaßnahmen beschäftigen.

„Unser Anliegen ist es, bei der Kulturlandschafts- und Deichpflege Vereinfachungen für die Schäfer dahingehend zu erreichen, dass sich der damit für sie verbundene bürokratische Aufwand verringert, ohne den naturschutzfachlichen beziehungsweise wasserwirtschaftlichen Wert der Pflegeleistungen zu schmälern“, betont der Ausschussvorsitzende.

So wie der Chef des Landgutes engagieren sich auch seine Angestellten im Ehrenamt für die Schäferzunft. Martin Winz ist zum Beispiel Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde (AAH) und ein passionierter Züchter, dem es insbesondere die vierbeinigen Helfer von Schlag der Gelbbacken angetan haben. Christian Winz hält als Vorsitzender des Schäfervereins „Mittleres Saaletal“ die Fäden in der Hand.

Gemeinsam mit dem Landgut haben sich die drei Männer der Familie Winz zudem längst einen Namen als Ausrichter von Hüteentscheiden gemacht. In Krosigk und auf den Hutungen in der Franzigmark bei Morl finden schon seit Jahren das Leistungshüten der Auszubilden und die Saaletal-Vereinshüten statt. Das Landgut war auch schon Gastgeber für Landeshüten und in den Jahren 2001 und 2010 sogar Ausrichter von Bundeshüten der AAH.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr