• 2013
  • 24.06.
  • 2013.24.06.

Amt kommt zur Kontrolle

René Gensler und Wolfram Winterfeld waren am Montag mit dem Pflanzenschutz beschäftigt. Die beiden Mitarbeiter des Landgutes Krosigk brachten mit ihren Feldspritzen auf Weizenschlägen in einer Solomaßnahme ein Insektizid aus, um dem Blattlausbefall in den Getreideähren zu begegnen. Regenschauer unterbrachen die Arbeiten dann am Nachmittag.

Die Pflanzenschutzverantwortliche des Landgutes, Kirsten Wilzki, die in der Betriebsleitung unter anderem auch die Flächenverwaltung managt, bereitete sich unterdessen im Büro schon auf den Besuch vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) Süd vor. Mitarbeiter der Behörde hatten sich für Dienstag und Mittwoch angekündigt. Sie werden, wie Kirsten Wilzki sagte, unter anderem einen Flächenabgleich für neu zugeschnittene Feldblöcke in der Franzigmark bei Morl durchführen und natürlich auch die betriebliche Dokumentation zur Einhaltung der Cross-Compliance-Auflagen als Voraussetzung für den Erhalt der landwirtschaftlichen Direktzahlungen überprüfen.

Bange muss den Verantwortlichen ob dieser systematischen Kontrolle des Amtes sicher nicht sein, denn das Landgut hat erst Mitte März dieses Jahres das Rezertifizierungsaudit für das im Gesamtbetrieb bereits vor einigen Jahren eingeführte Basisqualitätsmanagementsystem (BQM) Landwirtschaft mit Bravour bestanden. Analog dem im Ackerbau zusätzlich etablierten QS-System sorgt es für Qualität und Sicherheit in den Produktionsprozessen des Unternehmens.

Zufrieden zurückblicken kann das Landgut auf die gute Resonanz zum Reitertag, den der Pferdehof und der Reitverein Krosigk am 8. Juni anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens gemeinsam veranstalteten. Vor allem pferdebegeisterte Kinder und Jugendliche kamen an diesem Tage zum Zuge. Auf dem dicht umlagerten Reitplatz und dem Springparcours am Pensionspferdestall konnten die jüngeren Mitglieder des Reitvereins ihr Können zeigen, unter anderem bei Wettbewerben in der Dressur und im Springen. Viele Mitarbeiter des Landgutes waren in der Durchführung des Reitertages eingebunden. Natürlich fehlte da auch ein buntes Rahmenprogramm mit großer Hüpfburg, Kinderreiten und Stallführungen nicht. Für das leibliche Wohl der Gäste war ebenfalls bestens gesorgt worden.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr