• 2013
  • 06.09.
  • 2013.06.09.

Winterraps pünktlich im Boden

Bildgalerie: Winterraps pünktlich im Boden


Plan vom Drillen des Winterraps aufgegeben

Der Plan der vergangenen Woche, den Winterraps komplett zu Ende zu drillen, ist frühzeitig aufgegangen und bescherte so den Mitarbeitern des Havellandhofs Ribbeck das lang ersehnte und anvisierte freie Wochenende. Und für einige Ribbecker sogar noch mehr.
Peter Kaim: „Zwei von ihnen konnten sich über ein verlängertes Wochenende freuen. Durch den Niederschlag zu Beginn der Woche haben sie auch noch den Montag frei bekommen.“ Doch nicht nur deswegen war der Regen im Havelland willkommen. „Es waren zwar nur neun Liter pro Quadratmeter. Aber der Niederschlag garantiert uns einen guten Auflauf des gedrillten Winterrapses“, berichtet Kaim zufrieden und erklärt auch gleich, warum: „Der Oberboden war schon etwas ausgetrocknet.“

 

Futterroggen drillen

Und auch aktuell meint es der Wettergott gut mit den Ribbeckern und ihren Vorhaben. „Durch den Sonnenschein können wir jetzt damit anfangen, den Futterroggen zu drillen“, spricht Peter Kaim am Donnerstag über den derzeitigen Arbeits-Schwerpunkt auf dem Hof. Etwa 120 Kilogramm pro Hektar werden so auf die ehemaligen Rapsflächen ausgebracht, die zuvor mit Pflanzenschutz besprüht und anschließend „ganz flach mit einer Scheibenegge bearbeitet“ wurden, wie der Ribbecker informiert.

 

Vorbereitungen für Grassilageschnitt und Maisernte

Zudem laufen die Vorbereitungen für den anstehenden Grassilageschnitt und die darauf folgende Maisernte an. „Ich war vor kurzem draußen und habe mir den Mais angeschaut“, blickt Peter Kaim auf die vergangenen Tage zurück und wagt anschließend einen Blick nach vorn: „Die Ernte wird wohl in der 38. Kalenderwoche beginnen.“ Ein entsprechender Termin für die insgesamt 150 Hektar ist auch schon mit einem Lohnunternehmer vereinbart. Und Kaim frohlockt: „Wir haben einen guten Maisbestand.“

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr