• 2013
  • 29.08.
  • 2013.29.08.

Hoffen auf steigende Getreidepreise

Der Endspurt der vergangenen Tage war erfolgreich. Das Ziel, die Einfuhr der Getreideernte, haben die Ribbecker am Dienstag erreicht. „2013 hatten wir eine sehr gute Ernte“, ist Peter Kaim rundum zufrieden mit dem landwirtschaftlichen Ergebnis. Das kann möglicherweise in einem noch besseren finanziellen Ergebnis aufgehen – wenn der Gedulds- und Preisfaktor erfolgreich greift. „Das, was wir noch nicht über Vorverträge verkauft haben, wird jetzt eingelagert. Wir warten und hoffen, dass der Preis noch ein wenig anzieht.“ Fleißig waren die Mitarbeiter des Havellandhofes in den vergangenen Tagen nicht nur mit dem Erntegerät, sondern auch beim Drillen des Winterrapses, der, wenn alles nach Plan läuft, am Ende der Arbeitswoche im Boden liegt – und damit dem Ribbecker Havellandhof ein freies Wochenende beschert. „Das könnten wir realisieren, endlich“, atmet auch Peter Kaim selbst auf nach den harten Erntewochen. Allerdings gilt dies natürlich nur für den Acker- und Feldbau. „Bei der Tierhaltung geht alles seinen Gang." Alles andere als Alltag herrscht dagegen am Donnerstag auf einem der Ribbecker Felder, in der Nähe des Flugplatzes Bienenfarm. Eine fast 100-köpfige internationale Presseschar aus 30 Ländern beobachtet die Vorgänge dort. Diesmal aber stehen nicht die Havelländer Landwirte im Mittelpunkt, sondern die Maschinen, die sonst nur Mittel zum Zweck sind. „Schwedische Agrarfirmen haben die internationale Presse nach Berlin eingeladen. Und der Feldtag wird bei uns ausgetragen“, erklärt Peter Kaim den bunten Trubel auf seinem Acker, bei dem Maschinen der verschiedensten skandinavischen Marken präsentiert werden. „Wir haben das vor zwei Jahren schon einmal gemacht. Der Kontakt kam zustande, weil wir eine Direktsaatmaschine von Väderstad haben. Und die Nähe zu Berlin tat ihr Übriges.“ Neben dem Feld ist auch der Betriebshof als Logistikzentrum für die Veranstaltung eingeplant. Marcus Gansewig

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr