• 2013
  • 20.06.
  • 2013.20.06.

Heu für den Nachbarn

Mann prüft Heu auf dem Feld

Arbeiter decken Gras ab.

Biogasanlage mit Traktor

Im Gespräch

Werkstattwagen leer

 

Das hochsommerliche Wetter mit Tagestemperaturen von bis zu 34 Grad wird genutzt, um Heu für den Jugendhof in Berge zu werben. Kann es heute schon gepresst werden? Peter Kaim prüft und stellt fest, dass die Halme noch grüne Knoten aufweisen. Also muss der Wender noch mal her.

Erste Bewährungsprobe

Brütende Hitze herrschte auch gestern, berichtet der Ribbecker. „Dennoch ging es bis Mitternacht, um das Gras von rund 50 Hektar zu mähen.“  Da es sich um extensives Grünland mit einer Schnittzeitpunktvereinbarung handelt, konnte der erste Schnitt erst nach dem 16. Juni geborgen werden.  Für die russischen Praktikanten Vladimir Nikitin und Vladimir Ostin eine erste Bewährungsprobe. Nach knapp drei Stunden Schlaf gingen die Arbeiten heute früh weiter. Gemeinsam mit Peter Kaim und Hartmut Siebert deckten sie die Grassilage mit Folie und Vogelschutznetzen ab und sicherten diese. Währenddessen sorgte  Robert Jäkel für eine Dienstleistung in Wernitz, wo er sich um das Heupressen kümmerte.

Wieder Diebstahl in Ribbeck

Ein Schreck in der Abendstunde: Langfinger hatten inzwischen  nicht nur den kompletten Inhalt des Werkstattsets entwendet, sondern auch zwei Motorkettensägen und eine Motorsense. Der Schaden beläuft sich auf drei- bis viertausend Euro. Keine Hinweise auf den beziehungsweise die Täter? Peter Kaim schüttelt den Kopf.  „Es ist ein Rätsel, wie die hier unbemerkt reingekommen sind. Tagsüber waren die meisten von uns auf dem Hof und in der Nacht  das Tor wie auch die Werkstatt ordnungsgemäß abgeschlossen.“ 

Sudangras und Dünger

Wenig erfreulich sind auch die Spuren, die die reichlichen Niederschläge in den vergangenen Wochen hinterlassen haben. Der Mais weist größere Lücken auf. Dort waren die Körner zwar angekeimt, lagen dann aber zu lange im Wasser. Deshalb musste auf insgesamt 30 ha nachgedrillt werden, und zwar Sudangras. „Das verträgt sich mit dem Herbizid, das wir bereits ausgebracht haben“, erklärt Peter Kaim. Jetzt sind die Ribbecker dabei, die bestellten rund 200 Tonnen Kalkammonsalpeter einzulagern. Der Dünger kommt zwar erst im nächsten Jahr zum Einsatz, konnte jetzt aber günstig erworben werden. 

Führung durch die Biogasanlage 

Für Nachmittag haben sich Besucher angekündigt, die sich die Biogasanlage anschauen möchten. Es handelt sich um  eine Infotour zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung, organisiert von der Brandenburger Energieallianz und der Energie Technologie Initiative. Obwohl in diesen Tagen besonders viel zu tun ist, nimmt sich Peter Kaim die Zeit, um die interessierten Gäste über den Hof zu führen,  Auskunft zu geben und Fragen zu beantworten. Derweil machen sich Olaf Möhring und seine Kollegen auf den Weg nach Zeestow. Dort lädt John-Deere-Vertragshändler Peter Clausen zum Sommerfest ein. Da die Ribbecker zu den Stammkunden gehören, dürfen sie selbstverständlich nicht fehlen.

 

 

comments powered by Disqus

ANZEIGE

Termine

Keine Veranstaltungen
Zu Ihrer Auswahl konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr