• 2012
  • 16.03.
  • 2012.16.03.

Energie vom Dach zur rechten Zeit

Das war eine Punktlandung! Zwar hatte Peter Kaim schon im November vergangenen Jahres mit dem Gedanken gespielt, in eine Photovoltaikanlage zu investieren und dafür Angebote einzuholen. Sein Geschäftspartner Norbert Sommer bestärkte ihn darin. „Aber unter Zeitdruck setzen lassen wollten wir uns deshalb noch lange nicht!“

Fest stand, dass die Kapazität der Anlage 30 Kilowatt nicht übersteigen sollte. Denn damit war kein großer Genehmigungsbedarf verbunden, um diese Energiemenge ins eigene Netz einzuspeisen. Der größte Stromverbraucher auf dem Havellandhof ist die Biogasanlage, die jährlich 340 000 Kilowattstunden verbraucht. Der Hof selber kommt mit 90 000 Kilowattstunden aus. Als dann Ende Januar, Anfang Februar gemunkelt wurde, dass die Vergütungssätze für Solarstrom reduziert werden sollen, war den Ribbeckern klar, dass sie nicht länger warten sollten. „Ich habe den Anbieter in Wustermark angerufen, ob er noch zu seinem Angebot steht. Der sagte Ja, also haben wir den Sack zugemacht“, so Peter Kaim.

Mitte Februar, also drei Wochen vor der neuen Regelung, die in der Branche für große Aufregung sorgte, war der Vertrag mit der Firma „B 5 Solar“ unterschrieben. Eine Woche später rückten bereits die Monteure an, um auf dem Dach der Werkstatt die Solarmodule zu installieren. Nach zwei Tagen war die Fläche von 400 Quadratmetern belegt. Ein weniger länger dauerte es, bis die Kabel verlegt waren und die ordnungsgemäße Inbetriebnahme protokolliert war. „Aber ich denke, dass wir am 1. April die Energie vom Dach einspeisen können“, gibt sich Kaim zuversichtlich. Die Investition beläuft sich auf 54 000 Euro. Durch den Eigenverbrauchsbonus (Vergütung von 8,05 Cent je Kilowattstunde beziehungsweise 12,43 Cent in der zweiten Stufe) dürfte sich das Ganze in zehn Jahre amortisiert haben, rechnet Kaim vor. „Und wir haben einen Beitrag geleistet, umweltfreundlich Strom zu produzieren.“

Themen: Photovoltaik

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr