• 2012
  • 11.04.
  • 2012.11.04.

Pflanzenkohle für den Kuhmagen

Hans-Detlef Clausen und Thorben Arneth sind sich ganz sicher: Pflanzenkohle aus Holzhackschnitzel, Pflanzenabfällen und anderen organischen Reststoffen hat eine große Zukunft. Die beiden Landwirte aus Satrup und Tarp-Janneby in Schleswig-Holstein wenden in ihren Milchviehbetrieben Pflanzenkohle seit einem Jahr als Zusatz in der Rinderfütterung an.

Mit erstaunlichem Erfolg: „Die allgemeine Tiergesundheit hat sich verbessert, Stoffwechselerkrankungen sind spürbar zurückgegangen und die Inhaltsstoffe der Milch haben sich nachweislich erhöht“, berichtet Thorben Arneth. Ähnliche Erfahrungen hat auch Hans-Detlef Clausen gemacht. Er will nun auf seinem Hof in Angeln eine Anlage zur Herstellung von Pflanzenkohle errichten. Grundlage soll ein kostengünstiges Verfahren sein, dass Dr. Bernd Schottdorf, Geschäftsführer der Firma Carbon Terra, Augsburg,  entwickelt hat.

 

Versuchsweiser Einsatz

 

Näheres erfuhren die Teilnehmer eines Workshops am 11. April  im Gut Dummerstorf. Daran nahmen Mikrobiologen, Agrarwissenschaftler, Veterinärmediziner und Landwirte teil. Zusammengeführt hat die Runde Tierarzt Achim Gerlach. Er beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Wirkung von Pflanzenkohle auf den tierischen Organismus, unter anderem bei der Behandlung von Stoffwechselerkrankungen. Mikrobiologische Untersuchungen zu Ursachen solcher Erkrankungen stellte in Dummerstorf Prof. Dr. Monika Krüger, Direktorin des Instituts für Bakteriologie und Mykologie der Universität Leipzig vor. Andreas Böbe von der Firma CaprolLeuna berichtete über den Einsatz von Pflanzenkohle als organisches Bodenverbesserungsmittel. Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten führten zu einer lebendigen Diskussion, an der sich auch Dr. Bernd Linke, Vertragstierarzt des Gutes Dummerstorf, Dr. Bernd Losand vom Institut für Tierproduktion der Landesforschungsanstalt sowie Herdenmanager Andreas Heklau und Geschäftsführer Dr. Thomas Pitschmann beteiligten.

Fazit: Mit dem versuchsweisen Einsatz von Pflanzenkohle in der Rinderfütterung unter tierärztlicher und wissenschaftlicher Begleitung wird im Gut Dummerstorf noch in diesem Frühjahr begonnen. Über Wirkungen werden wir bei Vorliegen erster belastbarer Ergebnisse berichten. Ri

 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr