• 2012
  • 22.04.
  • 2012.22.04.

Deutschlands beste Melkerin!

Maren Krüger hat den DLG-Bundesmelkwettbewerb in der Disziplin Fischgrätenmelkstand gewonnen.

Maren Krüger weist auf das Kalb, das aus seinem Iglu neugierig die Welt betrachtet.  „Das ist Heidi, unser Sieben-Monats-Kalb.“ Heidis Iglu steht abseits von den anderen, an einem besonders geschützten Platz. „Bei der Geburt wog sie 18 Kilogramm und wir konnten nicht sicher sein, ob wir sie durchbringen. Jetzt ist Heidi anderthalb Monate alt und 30 kg schwer. Sie hat  gute Fortschritte gemacht“, freut sich die stellvertretende Herdenmanagerin des Gutes Dummerstorf.


Sieg beim Bundesmelkwettbewerb

Nicht wegen Heidi, sondern wegen Maren Krüger bin ich nach Dummerstorf geeilt. Von Geschäftsführer Dr. Thomas Pitschmann und DLG-Pressesprecher Friedrich-Wilhelm Drach habe ich fast zeitgleich die Neuigkeit erfahren: Maren Krüger hat den DLG-Bundesmelkwettbewerb in der Disziplin Fischgrätenmelkstand gewonnen! 


Optimaler Melkstand

Zwei Tage nach dem Bundesfinale im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bad Sassendorf sind die Erinnerungen der Siegerin noch frisch. „Ich bin am Montagmorgen als Zweite im Melkstand an den Start gegangen. Gleich danach der Schalmtest und die theoretische Prüfung. Ich hatte ein gutes Gefühl. Im Melkstand war es ziemlich optimal. Auch den Schalmtest fand ich ganz gut“, sagt Maren Krüger.


Punktabzug beim Schalmtest

Die Preisrichter sahen das nicht ganz so: Punktabzug beim Schalmtest und wegen  einer falschen Antwort auch bei der theoretischen Prüfung. Dennoch Erleichterung bei Maren Krüger, die erst im März den Landesmelkwettbewerb von Mecklenburg-Vorpommern in Lüssow gewonnen hatte: Während andere Teilnehmer ihren Auftritt im Melkstand erst am Mittwoch hatten, war für sie der Wettbewerb  Montagmittag gelaufen. Um so langsamer verging die Zeit bis zur Siegerehrung am Mittwochabend.

Zwei Punkte zu wenig für Wisconsin

So sehr sich Maren  über den Sieg im Fischgrätenmelkstand freut, ein wenig hadert sie mit sich. In der Endabrechnung fehlten ihr ganze zwei Punkte – zwei Pünktchen! – am Gesamtsieg. Den holte sich der Sieger im Karussell-Melkstand – Johannes Henkelmann  aus Wadersloh in Nordrhein-Westfalen. Als Gesamtsieger des Bundesmelkwettbewerbs darf Henkelmann nun für zehn Tage nach Wisconsin reisen. „Natürlich wär’ ich auch gern gefahren“, gesteht Maren.


Erste im Mecklenburg-Vorpommern

„Was hätte ich anders, besser machen können?“, fragt sie sich im Nachhinein. „Es sollte halt nicht sein“, tröstet sie ihr Freund Manuel Ebeling, ebenfalls Mitarbeiter im Gut Dummerstorf. Auch wenn es nun nicht nach Wisconsin geht: Maren Krüger hat allen Grund, stolz zu sein: Als beste Melkerin beim Bundeswettbewerb 2012 hat sie geschafft, was vor ihr kein Starter aus Mecklenburg-Vorpommern erreicht hat!

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr