• 2014
  • 02.04.
  • 2014.02.04.

Wartung vor dem Einsatz

© Gerd Rinas

Wenn die Feldarbeiten in den vergangenen Tagen es zuließen, warteten Denny Langer und Nico Schwarz den Mähdrescher Claas Lexion 760.

Zur Bildergalerie: Wartung vor dem Einsatz

Denny Langer und Nico Schwarz sind in dieser Woche ein Team. Der Landwirt und der Auszubildende im ersten Lehrjahr machen sich an der größten Maschine zu schaffen, die es im Agrarbetrieb Groß Grenz gibt: dem Mähdrescher Claas Lexion 760.

Zusammen mit dem zweiten Mähdrescher, einem New Holland CR 980, steht der Claas in der Lagerhalle in Benitz, wo sonst Getreide liegt. „Nach der Ernte im vergangenen Jahr haben sich die Monteure von unserem Servicepartner Mecklenburger Landtechnik, Mühlengeez, den Mähdrescher angeschaut und eine Wartungsliste  angefertigt. „Die arbeiten wir jetzt ab, so weit wir es können“, berichtet Denny Langer.

Der 26-Jährige ist Stammfahrer auf dem Claas. Mit der Maschine hat er im vergangenen Sommer seine dritte Ernte eingefahren. Von größeren Havarien war der Mähdrescher verschont geblieben. Langer und Schwarz überprüfen alle Verschleißteile auf ihren Zustand. Für den Landwirt ist es folgerichtig, dass die Stammfahrer  sich zuallererst um ihre Technik kümmern. „Bei der Gelegenheit lernt man die Maschine richtig kennen“, so Langers Erfahrung. Wenn er nicht weiter weiß, hilft die Betriebsanleitung. „Darin wird sehr anschaulich beschrieben, wie man an die Teile herankommt und Fehler beheben kann. Auch die Fotos in der Anleitung sind hilfreich.“

Mit seinem jungen Kollegen hat er bisher die Gegenschneide ausgebaut und gedreht, den Kühlwasserbehälter abgedichtet und den Dreschtrommelantriebsriemen gewechselt. „Er war zwar noch intakt, aber porös und hätte die nächste Erntesaison nicht mehr durchgehalten“, so der Fahrer. Im Schacht, der vom Schneidwerk in die Beschleunigungstrommel führt, ist eine Schweißnaht eingerissen. „Ich werde unseren Schlosser Jan Vogler fragen, ob er sich die Reparatur zutraut. Wenn nicht, werden das die Kollegen von der Mecklenburger Landtechnik übernehmen, die die Maschine vor Beginn der Ernte noch einmal inspizieren“, sagt Langer.

Für den Auszubildenden Nico Schwarz sind die Stunden mit dem Stammfahrer am Mähdrescher höchst interessant. „Als ich noch Schüler war, bin ich beim Bauern in meinem Dorf Bernitt bei Bützow in der Ernte auf dem Mähdrescher mitgefahren. Von innen hab‘ ich die Maschine aber noch nie gesehen. Ich lern hier jeden Tag was Neues“, freut sich Nico. Genau so war es vor ein paar Jahren bei Denny Langer. Seine Lehrmeister hießen damals Christian Schlingelhof und Manfred Köhler.

Gerd Rinas

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr