• 2014
  • 03.09.
  • 2014.03.09.

Motive zur Nachhaltigkeit

© Judith Platz-Gleitsch

Beim Interview: Biogasanlagenbetreuer Detlef Berner, Dr. Jörg Burgstaler und Kameramann Sven Harder (v. l.).

Einen „Spezialauftrag“ führten vorige Woche Dr. Jörg Burgstaler und Sven Harder im Agrarbetrieb Groß Grenz aus. Der Agrarwissenschaftler und der Kameramann von der Uni Rostock waren zu Filmaufnahmen nach Benitz gekommen. „Junge Wissenschaftler der Universität Rostock haben ein Studienformat zur Weiterbildung für Landwirte erarbeitet. Mit einem Onlinekurs zur Bioenergie wollen wir zusammen mit dem LKV MV die Fachberatung intensivieren. Dazu soll dieser Film beitragen“, erläuterte Burgstaler (siehe auch Bauernzeitung 36, S. 31, die Red.).

Der junge Wissenschaftler hat zu dem Betrieb in Benitz eine besondere Beziehung. „Ich habe hier 2002 ein sechsmonatiges Praktikum innerhalb meines Agrarökologiestudiums absolviert. Es schlossen sich Semesterarbeiten an, darunter 2005 das Komplexpraktikum.“ Dabei überprüfte Burgstaler die Möglichkeit, die Kapazität der Biogasanlage unter Berücksichtigung der eingesetzten Rohstoffe – ausschließlich Gülle – sowie der verwendeten Technologie und Technik zu steigern. Im Ergebnis konnte die Biogasproduktion erhöht werden. Die Erfahrungen, die die Benitzer Energiewirte seit Inbetriebnahme der Anlage mit 150 kW elektrischer Leistung 2003 sammelten, fanden 2007 Eingang in den „Branchenreport Biogas“. '

© Judith Platz-Greitsch

Burgstaler interviewte dazu Geschäftsführer Rainer Tschirner und arbeitete persönliche Erfolgsfaktoren für eine ergiebige Biogasproduktion heraus. Auch nach seinem Wechsel als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Professur Tierhaltung und Verfahrenstechnik und nach der Umstrukturierung der Rostocker Agrarfakultät in Richtung klassische Agrarwissenschaften mit Zusatzangeboten ist Burgstaler regelmäßig bei seinem Praxispartner. „In unserem Film wollen wir das Konzept der Biogasanlage im Zusammenhang mit den Betriebszweigen Ackerbau, Milchproduktion und Schweinemast zeigen und damit ein Beispiel für umweltschonende Biogasproduktion und nachhaltige Landbewirtschaftung darstellen“, so Burgstaler. Der Film soll ab Anfang 2015 in der neuen Biogasberatung mit dem LKV gezeigt werden.

Gerd Rinas

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr