• 2014
  • 08.10.
  • 2014.08.10.

Investitionen in die Zukunft

© Gerd Rinas

Der Bau der Futterhalle in Benitz hat begonnen.

Zur Bildergalerie: Investitionen in die Zukunft

Während Maisernte und Herbstbestellung im Agrarbetrieb Groß Grenz abgeschlossen sind, dauern die Arbeiten bei den großen Bauvorhaben dieses Jahres zum Teil noch an.

Von Februar bis Juni war das Sozialgebäude in der Sauenanlage Klein Grenz rekonstruiert worden. Neben den Bedingungen für die Mitarbeiter hat sich durch den Einbau einer Übergabeschleuse für das Sperma der Seuchenschutz verbessert. Das Gebäude erhielt moderne Fenster und Türen, Wände wurden mit einem frischen Farbanstrich versehen, Umkleiden, Duschen und Toiletten neu gefliest.

Im September, gerade rechtzeitig vor der Ernte, ist das Fahrsilo für 1 000 t Maissilage in Benitz fertig gestellt und befüllt worden. „Damit vergrößern wir nicht nur den Grobfutterstapel für unsere Rinder. Mit der größeren Lagerkapazität sichern wir, dass Futter von verschiedenen Schnitten künftig nicht mehr in einem, sondern in verschiedenen Silos gelagert werden kann. Davon versprechen wir uns arbeitswirtschaftliche Vorteile und einen weiteren Qualitätszuwachs“, erläuterte Geschäftsführerin Dr. Kathrin Naumann. Ebenfalls in Benitz, unmittelbar neben dem Schweinemaststall, hat der Bau der Futterhalle begonnen. Nach Fertigstellung sollen hier 1 000 t Getreide für 3 000 Mastschweine gelagert und über automatische Transportsysteme in den Schweinemaststall befördert werden. Schon weit fortgeschritten ist der Anbau an der Getreidehalle in Benitz: Hier entstehen Lager, Unterstellhalle und Werkstatt. Waren vor einigen Wochen erst einige Säulenfundamente zu sehen, so sind jetzt Fundament und Fußboden sowie Außenwände und Dachkonstruktion eingebaut. Es fehlen noch Rolltore und Türen sowie  für den Werkstattbereich Wand- und Dachdämmung. Am 6. November soll das neue Gebäude eingeweiht werden.

Gerd Rinas

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr