• 2012
  • 21.02.
  • 2012.21.02.

TZG Ernstroda

„Ohne Fleiß kein Preis“ ist das Motto eines der größten Agrarunternehmen der Region. Turbulente wirtschaftliche Zeiten in der Landwirtschaft meistert man mit Ideenreichtum, harter Arbeit und dem Mut, neue Wege zu gehen. Die Verbindung von Tradition und Innovation garantiert der TZG eine erfolgreiche Zukunft.

Schlachtung

Seit 1997 verkauft die Thüringer Zuchtgenossenschaft "Rind" Ernstroda Fleisch- und Wurstwaren auf dem Bauernmarkt. Im Haus erzeugte Schlachtkörper verarbeitet man zu traditionell hergestellten und bei den Kunden sehr beliebten Wurstwaren, die vielfach ausgezeichnet wurden. Immer wieder finden die Käufer neue Kreationen in der Theke. Der Betrieb verarbeitet ausschließlich Rindfleisch aus eigener Erzeugung sowie Schweinefleisch aus Partnerbetrieben des Landkreises. Kurze Transportwege sichern eine gute Fleischqualität. Täglich wird das Fleisch strengen Kontrollen unterzogen, sodass die Genossenschaft optimale Frische und beste Qualität garantieren kann. Im 2009 fertig gestellten Schlachthaus bietet der Agrarbetrieb Lohnschlachtungen für Rinder, Schweine und Schafe von Agrarunternehmen und Privatpersonen an.

Viehwirtschaft:

Über 5 200 Tiere stehen für die bedeutende Rolle dieses Unternehmenszweigs. Neben der Jungrinderaufzucht und Rindfleischfleischproduktion zählt hierzu die Milchproduktion. Jungrinderaufzucht: Die TZG kauft Kälber von Thüringer Betrieben, zieht diese auf und verkauft sie im sechsten Trächtigkeitsmonat als tragende Färsen an Partner zurück. Bei der Aufzucht spielt Weidehaltung eine Schlüsselrolle. Milchproduktion: Zur Spezialisierung wurde die Reitenberg Landmilch GmbH als Tochterunternehmen der TZG gegründet. Mehr als 600 Kühe liefern hier täglich frische Milch. Mutterkuhhaltung: Durch die eigene Aufzucht und Schlachtung der Rinder ergibt sich eine transparente Herstellungskette bis hin zum Verkauf.

Pflanzenproduktion:

Das Ackerland mit einer Fläche von ca. 700 ha in der TZG und ca. 640 ha in der Reitenberg Landmilch GmbH wird mit Getreide, Raps und Mais bestellt. Das Anbauverhältnis wird dabei unter Beachtung von Fruchtfolgeregeln an die aktuelle Marktlage angepasst.

Landmaschinenhandel:

Die TZG ist offizieller Händler für Landmaschinen des Herstellers Case IH. Hierzu gehört nicht nur der Vertrieb sondern auch die Pflege und Wartung sowie Reparaturen in der eigenen Werkstatt. Das Unternehmen verfügt über qualifizierte Mechaniker mit langjähriger Erfahrung, auch bei der Reparatur von Maschinen anderer Hersteller.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr