• 2012
  • 18.02.
  • 2012.18.02.

Havellandhof Ribbeck

Der Betrieb im Landkreis Havelland bewirtschaftet rund 570 ha Ackerland sowie 240 ha Grünland und betreibt eine Milchproduktion mit 142 Kühen, deren durchschnittliche Jahresleistung 9 036 kg beträgt. Die Böden auf der sogenannten Nauener Platte haben eine durchschnittliche Ackerzahl von 35 bei einer Schwankungsbreite zwischen 18 bis 48 (sandiger Lehm, lehmiger Sand, Sand, Moorboden). Auf dem Anbauplan stehen zu 50 % Getreide (Weizen, Gerste, Roggen), hinzu kommen Raps (25 %) und Silomais (25 %). Seit 2007 wird das Verfahren der Direktsaat praktiziert, die Bestellung erfolgt pfluglos. Zudem setzt das Unternehmen auf kontinuierlichen Zwischenfruchtanbau und den Anbau von Untersaaten, um die Bodenfruchtbarkeit zu mehren und der Wind- sowie Wassererosion vorzubeugen. Gesellschafter sind Peter Kaim, der gleichzeitig Geschäftsführer ist, und Norbert Sommer. Eine 380-kW-Biogasanlage wird vom Zweitbetrieb Kaim Agrar-Energie betrieben. Dieses Unternehmen führt auch Bestell- und Pflanzenschutzarbeiten für den Havellandhof durch. Beschäftigt werden in beiden Betrieben 10 Mitarbeiter; davon 1 Auszubildender. Ihren Sitz hat die Havellandhof Ribbeck GbR in 14641 Nauen, Ortsteil Ribbeck, Alte Hamburger 25, Tel. (0 33 21) 4 79 38; unter dieser Nummer ist auch das Unternehmen Kaim Agrar-Service zu erreichen.

 

comments powered by Disqus

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr