Der Rundweg führt Radfahrer auf ländlichen Wegen durch das Erfurter Becken. © TBV

Auf dem Rad Landwirtschaft „erFahren“

Ein neuer, über 100 Kilometer langer Radfahrring um Erfurt führt auf ländlichen Wegen durch die Ackerebene. Dabei lernen die Fahrradfahrer einiges über die Landwirtschaft kennen.

Am Dienstag öffnete der neue Erfurter Radring. Mit den Kommunalpolitikern schnitt der Präsident des Thüringer Bauernverbandes (TBV), Dr. Klaus Wagner, das rote Band durch. Denn die Radfahrer treffen auf den 110 km, die durch idyllische Landschaften führen, rechts und links des Wegesrandes auf 25 große Tafeln mit zahlreichen Informationen rund um die Landwirtschaft.

Aktuelle Ausgabe
Titelausgabe Bauernzeitung 38

Unsere Top-Themen:

  • Titelthema: „Die braut“ und sich traut
  • Politisches Umdenken tut not
  • Landessortenversuche für Ökolandbau
  • Einsatz von Wachstumsreglern?
E-Paper Vorschau

Landwirtschaft in und um Erfurt mit dem Rad kennenlernen

„Mehr Landwirtschaft wagen – gerade heute gilt das mehr als je zuvor. Ich lade alle Radbegeisterten ein, nutzen Sie den neuen Rundweg zur sportlichen Erholung, werfen Sie dabei einen Blick auf die Tafeln und lernen Sie die Landwirtschaft in und um Erfurt herum kennen. Sie werden sehen, wir Landwirte machen vieles, was Sie noch nicht kennen und vieles besser, als Sie vielleicht gedacht haben“, erklärte der TBV-Präsident bei der Eröffnung des Radweges.

Vorbei an bewirtschafteten Feldern, Biogasanlagen und Viehställen, führt der neue Radweg überwiegend auf ländlichen Wegen durch das Erfurter Becken. Da lag zum Beginn der Planung des Radfahrrings um Erfurt für die Kreisbauernverbände der Gedanke nicht fern, den Weg mit landwirtschaftlichen Informationen für die Radfahrer zu versehen. Allein in Erfurt bewirtschaften Landwirte und Gartenbaubetriebe 15.000 Hektar. Wer die Landeshauptstadt mit dem Rad umrundet, streift die Landkreise Sömmerda, Weimarer Land, Gotha und den Ilm-Kreis.

25 Hinweistafeln zu landwirtschaftlichen Themen

Gefördert mit LEADER-Mitteln informieren 25 Hinweistafeln zu folgenden landwirtschaftlichen Themen: Getreide, Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben, Sonderkulturen-Pfefferminze, Ölfrüchte, Ökolandbau, Leguminosen, Obst, Boden, Milchkühe, Schweine, Geflügel, Honigbiene, Hamster, Landschaftspflege mit Schafen, Biogas, Pflanzenschutz, Düngung, Flächenverbrauch, grüne Berufe, Knigge in der Landwirtschaft, Agrarumweltmaßnahmen, Bodenbearbeitung und Legehennen. Fast 40.000 Euro kosteten die Tafeln.

Die Rückseite jeder Tafel enthält eine Karte des Radfahrrings um Erfurt mit allen Tafelstandorten sowie die Auflösung eines Kinderspiels. Weiterhin wird ein Landwirtschaftsbetrieb in unmittelbarer Umgebung, passend zum Thema, vorgestellt. Der jeweilige Hinweis auf eine weitere Tafel des Radringes soll Lust auf das Weiterfahren machen. red


Fachliche Qualität – jetzt noch digitaler!

  • 4 Wochen lang digital testen
  • an mobile Geräte angepasstes Lesen & Merken von Artikeln
  • früher informiert – bereits donnerstags lesen
  • nutzen der Archiv- und Suchfunktion
  • Zugriff auf alle Ratgeber & Sonderhefte

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie mit Gewinn!



Weitere Nachrichten aus den Bundesländern