Marktkommentar ( nicht angemeldet )

Bestand erneut verringert – Laut Viehzählung im Mai 2018 halten die deutschen Landwirte nun wieder weniger Schweine. Am stärksten ist der Rückgang bei den Zuchtsauen und Jungschweinen.

Nachdem der bundesweite Schweinebestand im November 2017 minimal gewachsen war, werden aktuell wieder etwas weniger Tiere gehalten. Mit 26,9 Millionen erfassten Schweinen wurde das Vorjahresergebnis um 1,1 % unterschritten. Auffällig ist dabei, dass die Zahl der gehaltenen Sauen noch einmal zurückging. Zugleich nahm auch die Zahl der schweinehaltenden Betriebe mit einem Rückgang von 4 % weiter ab.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr