Marktkommentar ( nicht angemeldet )

Jahresstart auf schwächerem Niveau –Im Januar haben die Erzeuger weniger Milchgeld erhalten. Die Anlieferungsmengen und der Brexit werden für die weitere Entwicklung das Zünglein an der Waage sein.

Im Januar 2019 gingen die Erzeugerpreise im Vergleich zum Vormonat um 0,9 ct/kg zurück. Damit lag die durchschnittliche Auszahlung für konventionell erzeugte Kuhmilch bei 33,8 ct/kg. Dabei ist die Auszahlungsleistung der Molkereien im Bundesgebiet Ost überdurchschnittlich zurückgegangen, vor allem durch starke Preisabschläge in Sachsen und Brandenburg. Im Westen gaben die Preise deutlich moderater nach.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr