Marktkommentar ( nicht angemeldet )

Anstieg schwächer als im Vorjahr – Im September haben die Milcherzeugerpreise weiter zugelegt. Motor für die Zunahme war nach wie vor die überdurchschnittliche Verwertung der Molkereien bei fetthaltigen Produkten.

Die deutschen Molkereien haben im September ihre Auszahlungsleistungen weiter angehoben. Im Bundesmittel erhielten die Erzeuger nach Schätzung der AMI 34,6 ct/kg für ihren konventionell erzeugten Rohstoff mit standardisierten Inhaltsstoffen. Das waren knapp 0,6 ct /kg mehr als einen Monat zuvor. Damit hat sich der Anstieg der Erzeugerpreise, der im Juni eingesetzt hatte, flächendeckend fortgesetzt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr