Junges Land in Ausgabe 45/2016

14.11.2016

Feuer und Flamme für den Beruf - Komplexe Ausbildungsinhalte, wenig Zeit und hohe Arbeitsbelastung im alltäglichen Betrieb gehen oft zulasten der Auszubildenden. Es gibt aber Möglichkeiten, wie man im Verbund Lücken im System schließen kann. Azubi Nils Maschke profitiert von der Verbundausbildung. (Seite 22 bis 24)

In zweiter Generation - Seit 25 Jahren gibt es das Lohnunternehmen Metzger in Meßdorf. Knapp fünf Jahre dauerte der Nachfolgeprozess in dem Unternehmen. Juniorchef Michael Metzger, seit einem Jahr am Ruder, berichtet über diese Zeit. (Seite 28 - 29)

Aus Liebe zur Kuh - Im Appenzellerland in der Schweiz geht es noch sehr traditionell zu – aber auch überraschend unkonventionell. (Seite 38 - 39)

Eingaben prüfen - Die Fälle von Computerbetrug nehmen weiter zu. Doch wie können Kunden beim Onlinebanking Attacken vorbeugen und eigene Haftungsrisiken minimieren? (Seite 40)

Innovation pur - Arbeitssicherheitsschuhe stecken voller Technik (Seite 41)

Heiraten nur mit Ehevertrag! - Wer denkt vor der Hochzeit schon an eine mögliche Scheidung? Doch wenn die Ehe dann tatsächlich schiefgeht, ist der Streit um den Betrieb groß. Wir erläutern, wie Sie Ihren Betrieb schützen können. (Seite 44 - 45)

Mit Hightech zum Mehl - Er muss keine Säcke schleppen, und die Mühle wird auch meist nicht mehr durch Wasser- oder Windkraft angetrieben. Heute heißt der Müller Verfahrenstechnologe für Mühlen- und Futterwirtschaft. Ein vielseitiger Beruf, der Zukunft hat. (Seite 52)

Wer baut am besten? - Baupfusch ist der Horror jedes Bauherrn. Deshalb sollten sie bei der Wahl ihrer Baufirmen deren Kompetenzen genau prüfen. (Seite 53)

Bitte seid fair! - Wenn die Liebe endet, sind Kinder oft die Leidtragenden. Die gute Nachricht ist: Eltern haben es selbst in der Hand, wie sehr sich die Trennung auf ihre Kinder auswirkt. Vier Tipps, wie das Familienleben nach dem Liebes-Aus gut gelingen kann. (Seite 54)

Ruhe und Rituale - Kurze Nächte und ewiges Ringen ums Einschlafen: So sehen die ersten Monate frisch gebackener Eltern oft aus. Was wirklich hilft und worauf Mütter und Väter vorm Zubettbringen des Kindes besser verzichten sollten? (Seite 55)

Hausaufgaben - Oh je! - Täglich haben die Kinder Hausaufgaben zu machen. Und die Eltern fragen sich, wie viel Unterstützung ihr Kind braucht. Experten raten, so zurückhaltend und behutsam wie möglich vorzugehen. (Seite 56)

Absturz statt Höhenflug - Wenn Jugendliche häufiger Energydrinks und Alkohol kombinieren, könnte dies bleibende Folgen für ihr Gehirn haben. Versuche mit Mäusen legen nahe, dass der Hirnstoffwechsel dadurch dauerhaft verändert wird. (Seite 58)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr