Junges Land in Ausgabe 27/2014

10.07.2014

Top-Themen Ausgabe 27:


Beim zwölften Field-Robot-Event traten 23 autonome Fahrzeuge gegeneinander an. Die europäischen Teams mussten verschiedene Pflichtaufgaben unter Feldbedingungen lösen und bewiesen Einfallsreichtum im Freestyle-Wettbewerb (Seiten 36 und 37).

Field Robot Event Junior Im Rahmen der DLG-Feldtage fanden auch das Field Robot Event Junior statt. Neun Schüler des Gerhardt-Hauptmann-Gymnasiums aus Wernigerode nahmen teil (Seite 37).

Viele junge Menschen wollen im Job nicht nur Geld verdienen. Der Beruf soll im Idealfall auch sinnstiftend sein. Studiengänge im Umweltbereich bieten diese Möglichkeit. Doch wer „etwas mit Natur machen will“, hat die Qual der Wahl (Seiten 42 und 43).

Die Glaubwürdigkeit der Zuchtwertschätzung stellt für viele Landwirte eine Schwierigkeit dar, denn die Berechnungen sind teils sehr komplex. Besonders, wenn es sich um Merkmale wie die Fruchtbarkeit der Milchrinder handelt (Seiten 44 und 45).

Schulterschluss hilft besser lernen: Auszubildende der Fürstenwalder Agrarprodukte GmbH Buchholz können auf ihre Ausbilder und den Betriebsleiter sowie das Ausbildungsnetzwerk Landwirtschaft „Oder-Spree“ bauen, wenn sie sich für den Agrarberuf spezielle praktische Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen und vertiefen wollen. Weil bereits in einigen Regionen
Agrarpersonal fehlt, muss man viel mehr in Ausbildung investieren (Seiten 50 bis 52).

Von Zwängen und Chancen: Auszubildende, Ausbilder und Betriebsleiter des Fürstenwalder Agrarbetriebes zur Agrarausbildung im Betrieb (Seite 51).

Ferienjob: Was ist zu beachten? Der Sommer steht vor der Tür und damit die Hauptzeit für Ferienjobs. Schüler dürfen sich dann je nach Alter zum Beispiel als Erntehelfer etwas zum Taschengeld hinzuverdienen. Wieviel Stunden täglich, das regelt das Jugendarbeitsschutzgesetz (Seiten 54 und 55).

Immer am Ball bleiben: Peter Ducke ist eine, vielleicht sogar DIE Legende des DDR-Fußballs. Er war die Nummer eins im Sturm, 18 Jahre aktiv, erst für den SC Motor, dann für FC Carl Zeiss Jena und in der großen Zeit der DDR-Auswahlmannschaft. Sommers kümmert er sich seit einigen Jahren um Nachwuchskicker – so im sächsischen Deutschbaselitz. Lesen Sie unsere Reportage auf den Seiten 60 bis 62.

Konzerte von Beyoncé sind innerhalb von Minuten ausverkauft, für Justin-Bieber-Tickets stehen Jugendliche schon nachmittags Schlange. Das erste Konzert ist aufregend – jetzt müssen nur noch die Eltern mitspielen (Seite 63).

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr