Junges Land in Ausgabe 22/2017

01.06.2017

© BauernZeitung

Die Energiewende als Karrieresprungbrett: Der Sektor der erneuerbaren Energien bietet für viele Menschen interessante Zukunftsperspektiven. (Seite 30)

Unsere Profis von morgen: Züchten heißt denken in Generationen. 9. Bundeswettbewerb der Fleischrind-Jungzüchter auf der agra in Leipzig. (Seite 36)

Mit Persönlichkeit punkten: Nicht nur bei einem strittigen Schlagabtausch, sondern vor allem, wenn man auf Entscheidungen mehr Einfluss nehmen will, ist eine überzeugende Gesprächsführung von elementarer Bedeutung. (Seite 38)

Von Studenten geplant: Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs entwarfen Studenten Ställe von morgen, und eine Fachjury bewertete sie. (Seite 40)

Abgelehnt: Was ist zu beweisen?: Wann ist eine Ablehnung rechtmäßig und wann diskriminierend? Es gilt zu prüfen, ob ein sachlicher Grund vorliegt und ob eventuell Schadensersatz verlangt werden kann. (Seite 42)

Drei Mythen rund um den Arbeitsvertrag: Von unwirksamen Klauseln und der Gültigkeit von Unterschriften (Seite 43)

Eincremen nicht vergessen!: Sonnenbrand in jungen Jahren kann Hautkrebs verursachen, denn die Kleinen haben sehr zarte Haut und sind daher besonders gefährdet. Wie geben praktische Tipps für einen Sommer ohne Hautrötung, erklären wie man sein Kind am besten schützen kann? (Seite 54)

Im Namen der Rose: Von Ende April bis Mitte Juni ist Erntezeit im Tal der Rosen, rund 200 km östlich der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Mit dabei: Dany Petkov und Johanna Bauer, die dort auf vier Hektar eine Familientradition neu beleben. (Seite 56)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr