Junges Land in Ausgabe 14/2017

06.04.2017

© BauernZeitung

Tuning für mehr Betriebserfolg - Im brandenburgischen Pritzwalk betreibt die PBK Rinderzucht GmbH Milchviehhaltung auf hohem Niveau. 570 Kühe hält der Betrieb in alten Stallhüllen aus den 1980er Jahren: niedrig isolierte Decken, Fünfer-Liegeboxenreihen und ein Tier-Fressplatz-Verhältnis 2,5 : 1. Kann so etwas überhaupt funktionieren? (Seite 43 - 43)

Den Bildungsweg krönen - Fach- und Führungskräfte sind knapp, gleichzeitig aber unerlässlich für die Betriebe. Die Frage ist, wie steht es um die Meisterausbildung, welche Möglichkeiten der Vorbereitung gibt es und was kostet es? (Seite 48 - 50)

Es wird immer digitaler - Kühe, Hühner, Bienen – alle werden von Tierwirten gehütet. Kein Ei oder Honigglas kommt ohne ihre Hilfe auf den Tisch. Für die Gesellschaft übernehmen sie eine wichtige Aufgabe. Moderne Technik hilft ihnen dabei. (Seite 51)

Mein Traum: Im eigenen Betrieb ackern - Wollen sich Junglandwirte diesen Wunsch erfüllen, können sie neben der Junglandwirteprämie auch auf Zuteilung von Zahlungsansprüchen aus der nationalen Reserve hoffen. (Seite 52 - 53)

Spekulieren über Landleben 2037 - Die digitale Revolution schafft neue Arbeits- und Lebenswelten. Auch für die ländlichen Räume ergeben sich neue Chancen. Es gilt, sie zu erkennen und technisch den Anschluss nicht zu verpassen. (Seite 56 - 57)

Den richtigen Beruf finden - Die gute Nachricht ist: Einen passenden Job gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, ist manchmal kurz vor dem Verzweifeln: zu viele Möglichkeiten! Helfen kann dann, sich an früher zu erinnern. (Seite 61)

Schnell wieder flüssig - Das Girokonto zu überziehen, ist bequem – aber teuer. Denn die Zinsen für einen Dispokredit sind meist hoch. Wer unerwartet Geld braucht, weil er gerade nicht genug zur Verfügung hat, kann günstigere Lösungen finden. (Seite 62)

Ein Grundstock für die hohe Kante? - Ob bei Erstkommunion, Konfirmation oder Jugendweihe: Zu all diesen Anlässen sind Geldgeschenke üblich. Oft ist es für Kinder und Jugendliche das erste Mal, dass sie so große Summen haben. Aber: Das kann pädagogisch sogar nützlich sein. (Seite 63)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr