Junges Land in Ausgabe 09/2016

07.03.2016

Der Weckruf des Roboters: Aus dem Alltag der 29-jährigen Jasmin Frille, die als Herdenmanagerin die Milchviehanlage in Werneuchen betreut, ein Faible für Kühe und Computer hat und mittlerweile als Seniorzüchterin bezeichnet wird. (Seite 6 (Nord-Ausgabe))

Wem Ehre gebührt: Die Besten des Landesmelkwettbewerbes 2016 sind vergangene Woche in Brand-Erbisdorf geehrt worden. Drei von ihnen vertreten den Freistaat beim Bundeswettbewerb im bayerischen Achselschwang. (Seite 6 (Süd-Ausgabe))

Horizont erweitert: Am 41. TOP Kurs der Andreas Hermes Akademie, Bonn, nehmen auch zwei Nordlichter aus Vorpommern-Rügen und Nordwestmecklenburg teil. (Seite 13 (Nord-Ausgabe))

Dem Himmel ganz nah: In Kirgisistan ziehen im Sommer Viehhalter auf der Suche nach Weideland am liebsten in die Berge. Die Zeit auf den Sommerweiden, so ein kirgisisches Sprichwort, schenke einem die besten Tage im Leben. (Seite 46)

Das Agrarstudium bleibt attraktiv: Wie bewältigen die Studierenden unserer Branche ihre Ausbildung, und wo landen sie, wenn sie fertig sind? Finden sie rasch eine angemessenen Position im Unternehmen, oder wechseln sie alsbald in eine anderen Firma? Forscher aus Gießen haben diese Fragen in über 600 Interviews untersucht. (Seite 52)

Die Frauen von Meura: Meura in Thüringen ist mit etwa 350 Pferden Europas größtes Gestüt, das sich mit der Zucht von Haflingern und Edelbluthaflingern befasst. Begründet hat es Dr. Siegfried Sendig, der es von 1977 an als VEG Gestüt Tierproduktion leitete. Seit seinem Tod 2011 führt Tochter Anke Sendig den 1990 privatisierten Familienbetrieb allein. Die einzige Frau ist sie hier nicht. (Seite 58)

Wo ist das Geld nur geblieben?: Das Image ist etwas verstaubt – doch gerade für junge Menschen kann es attraktiv sein, ein Haushaltsbuch zu führen. Es verschafft einen Überblick über die Ausgaben und zeigt, wo man sparen kann. So bleibt mehr übrig für die schönen Dinge des Lebens. (Seite 62)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr