Junges Land in Ausgabe 01/2017

11.01.2017

Wissen ernten - Das Team Göttingen der Jungen DLG diskutierte über Chancen und Risiken der digitalen Landwirtschaft mit positivem Ergebnis.(Seite 27)

Zwischen Pferdeplausch und Gestüts-Management - Rubinela Reichart hat auf dem Brandenburger Gut Kallinchen die Zügel fest in der Hand. Die 24-Jährige betreut die Lipizzanerzucht, meistert die Pferdeausbildung und koordiniert den Hofausbau. (Seite 36 - 37)

Betroffen, aber nicht berechtigt - 40 Prozent ihrer Gärtnereifläche wurden verkauft. Das Amt genehmigte es. Klagen und Petitionen halfen nicht. Nun stehen Jörn Hoffmann und sein Vater Dietmar vor existenziellen Problemen. (Seite 44 - 45)

Qualität steht obenan - Anfang vorigen Jahres startete Martin Schenker seinen nebenberuflichen Geflügelhandel. Bei ihm verbinden sich Geschäft und Leidenschaft. (Seite 46 - 47)

Ich will nichts essen! - Für Magersüchtige und Bulimiekranke zählen nur noch Gewicht und Figur. Ihr ganzes Selbstwertgefühl definiert sich einzig darüber. Experten raten: Wer in Familie, Freundeskreis oder in der Schule ein solches Verhalten bemerkt, sollte es unbedingt ansprechen. (Seite 51)

Gern in die Kita – oder? - Wenn das Kind sich im Kindergarten nicht wohlfühlt, haben Eltern ein Problem. Viele denken dann schnell an einen Wechsel in eine andere Einrichtung. Der hilft aber nur in seltenen Fällen. (Seite 54)

Vorzeitiger Rollentausch - Sind Eltern krank, drehen sich die Rollen in der Familie oft um: Kinder werden zu „Erwachsenen“, die Mutter und Vater pflegen. Und nicht immer trauen sich Betroffene, um Hilfe zu bitten. Aus Angst und Scham verschweigen sie ihre Situation. (Seite 55)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr