Junges Land in Ausgabe 01/2015

30.12.2014

Ausgabe 01/2015

Nils Bergauer ist der jüngste Handschuhmacher Deutschlands und im sächsischen Schneeberg zu Hause. Der 31-Jährige setzt mit maßgeschneiderten Handschuhen aus feinstem Leder eine lange Familientradition fort. Seine Branche ist allerdings vom Aussterben bedroht. Im Interview ab Seite 48 fragten wir den engagierten Erzgebirgler daher auch nach den Perspektiven seines mit alten Techniken und traditionellen Materialien arbeitenden Handwerks.

Arbeiten mit Pferden, echt steil: Ein junger Bergbauer in der Schweiz bevorzugt natürliche Pferdestärken und nutzt dafür spezielle Vorderwagen. Je nach Hanglage kommen unterschiedliche Geräte zum Einsatz (Seiten 28 bis 30).

 

Besser clever, als hart arbeiten: Für Llyr Jones und Emma Roberts auf der Derwydd Farm in Llanfihangel-Glyn-Myfyr bietet sich die extensive Beweidung mit Schafen geradezu an. Für eine großflächige Landwirtschaft ist diese Region Nordwales’ nämlich nicht geeignet (Seiten 38 bis 39).

 

Richtungswechsel: Nicht alles im Leben ist vorhersehbar. Doch manchmal können unerwartete Dinge ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Wichtig ist nur Mut: So arbeitet heute in der Beelitzer Frischei eG eine Sozialpädagogin gern in der Betriebsleitung (Seiten 34 und  35).

 

Von der Stange? Nein, danke! Maßgeschneiderte Handschuhe aus feinstem Leder – ein Luxusgut. Die Branche ist wie manch andere, die mit überkommenen Techniken und Materialien arbeitet, vom Aussterben bedroht. Bundes weit gibt es noch etwa ein Dutzend Kundige der Zunft. Nils Bergauer, der jüngste Hand schuhmacher Deutschlands, ist im erzgebirgischen Schneeberg zu Hause. Der 31-Jährige setzt eine lange Familientradition fort (Seiten 48 und 49).

 

Die Stars 2015: Schon traditionell in der ersten Ausgabe stellen wir Ihnen die
Pflanzen und Tiere des Jahres vor, die von nun an besonders im Fokus stehen werden (Seite 52).

 

Wie Wilma Wels auf die Welt kam: Was vor zwei Jahren mit einem Wettbewerb und einer kleinen Zeichnung begann, entwickelte sich zu Wilma
Wels, dem Maskottchen der Bundesgartenschau (BUGA). Lesen wie es dazu kam auf Seite 54.

 

Strafandrohung im Briefkasten: Etwa 100 000 Menschen werden in Deutschlandjährlich wegen Urheberrechtsverletzungenabgemahnt. Auch viele Eltern sind davon betroffen.Auf das Anwaltsschreiben sollten sie schnell reagieren,aber nicht sofort zahlen und sich Hilfe suchen (Seite 58).

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr