Das Messeteam ist vorbereitet

15.09.2014

© HS Neubrandenburg

Alexa Peters gehört zum diesjährigen MeLa-Team der Studierenden.

Alljährlich ist die Mecklenburger Landwirtschaftsausstellung MeLa der wichtigste Branchentreffpunkt im Norden. Da darf eine Hochschule, die über einen Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften verfügt, natürlich nicht fehlen. Deshalb hat sich auch in diesem Jahr wieder ein hochmotiviertes Team aus Studenten, Professorinnen und Professoren sowie Fachbereichsmitarbeitern auf den Weg nach Mühlengeez gemacht, um am Stand 154 in Halle 1 alle Fragen rund um das Studienangebot und zum Studentenleben in Neubrandenburg zu beantworten. Zudem lockt ihr Stand mit interessanten Aktivitäten, wie einem Landwirtschaftsquiz, bei dem die Besucher ihr Wissen testen können. Eine Ausbildungsrichtung der Hochschule Neubrandenburg wird auch dieses Jahr bei der MeLa wieder besonders gefragt sein, der Duale Studiengang. Er ist daher auch Bestandteil der Show der Auszubildenden, die am Samstag, den 13. September von 11.30 bis 12.30 Uhr im Großen Vorführring stattfindet. Seit dem Wintersemester 2012/2013 ist es möglich in Neubrandenburg den Dualen Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaft zu belegen. Das Besondere an dem Studiengang ist, dass neben dem Bachelor-Abschluss (B. Sc.) auch die Ausbildung zum Landwirt bzw. zur Landwirtin abgeschlossen wird. Die Zulassungsvoraussetzungen sind das Abitur bzw. die Fachhochschulreife, ein achtwöchiges Vorpraktikum sowie ein Ausbildungsvertrag mit einem Agrarbetrieb. Alle Lehrveranstaltungen sind in Modulen zusammengefasst. In jedem Modul ist eine Modulprüfung abzulegen. Die Vorteile dieses Studienganges lassen sich so zusammenfassen: Zeitersparnis (beide Abschlüsse in 3,5 Jahren), umfassende Theorie- und Praxiskenntnisse sehr gute Berufseinstiegschancen, tarifliche Vergütung während der betrieblichen Ausbildung, individuelle Betreuung durch die Hochschule. Das Messeteam freut sich auf zahlreiche Besucher und auch auf das eine oder andere bekannte Gesicht.

Der Bachelor „Agrarwirtschaft“
Studiendauer: sieben Semester (3,5 Jahre), Kombination von Lehrveranstaltungen: Vorlesungen, Seminare, Übungen, Projektarbeiten, Aktionen, Exkursionen, Praktika
1. bis 4. Semester:
•    Grundlagen der Wirtschafts-, Natur- u. Agrarwissenschaften
•    landwirtschaftliches Praktikum (18 Wochen)
4. bis 7. Semester:
•    individuelle Vertiefung in die Fächer Tierproduktion, Pflanzenproduktion, Agrarökonomie, Landtechnik u. a.
•    Praktikum im vor- und nachgelagerten Bereich des Agribusiness (zwölf Wochen)
7. Semester:
•    Erstellen der Bachelorarbeit
Akademischer Grad: Bachelor of Science (B. Sc.)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr