Agrarwirtschaft ehrt Berufsnachwuchs

30.06.2015

© BDL

Sieger des Berufswettbewerbs beim Deutschen Bauerntag in Erfurt.

Tosender Beifall begrüßte heute die besten deutschen Nachwuchskräfte der grünen Berufe beim Deutschen Bauerntag auf der Bühne. Denn bei dem Verbandstreffen in Erfurt wurden die Sieger des diesjährigen Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend geehrt. Sie hatten sich Anfang Juni im Finale in Nierstein und Rendsburg durchgesetzt und gezeigt, was das Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Nachwuchs bringt frischen Wind“ bedeutet.

 

Die republikweit 24 Besten ihrer Sparte erhielten in Erfurt ihre Medaillen aus den Händen von Christian Schmidt, Bundeslandwirtschaftsminister und zugleich Schirmherr, von Brigitte Scherb, Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbandes, von Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes sowie von Kathrin Funk und Matthias Daun, den beiden Vorsitzenden des Bundes der Deutschen Landjugend.

 

In der ganzen Bundesrepublik hatten sich seit Februar rund 10.000 junge Menschen aus Land- und Forstwirtschaft, Tier- und Hauswirtschaft sowie dem Weinbau an dem Berufswettbewerb beteiligt. Für die Sieger gab es Sach- und Fortbildungspreise. Sie werden bei der Grünen Woche 2016 Ehrengäste des Bundes der Deutschen Landjugend sein.

 

Der Berufswettbewerb wurde erstmals 1953 veranstaltet. Er zählt zu den größten grünen Fort- und Weiterbildungsprojekten Deutschlands und wird vom BDL gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband und ihren Landesverbänden sowie der Schorlemer-Stiftung und dem Deutschen LandFrauenverband ausgerichtet. Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft und der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert.

 

Mehr zum Bundesentscheid des Berufswettbewerbes 2015 gibt es unter www.landjugend.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr