Pressemitteilung vom 5. März 2010

22.11.2012

Berlin/Oberursel. Zum zweiten Mal hat das im hessischen Oberursel ansässige Institut für demografische Zukunftsfähigkeit einen Preis vergeben. Dieser soll die gesellschaftliche Diskussion über den demografischen Wandel anregen und Handlungsperspektiven aufzeigen. Der „Demografiepreis für Nachwuchswissenschaftler“ ging an ein Autorenteam, an dem der für die Landesausgabe Sachsen der BauernZeitung verantwortliche Redakteur Karsten Bär beteiligt war. Das dreiköpfige Team hat eine „gut strukturierte und facettenreiche Arbeit“ vorgelegt, würdigte Prof. Dr. Heinrich Mäding bei der Preisverleihung am 5. März in der Landesvertretung Brandenburgs in Berlin. Die Autoren haben ein Modell entwickelt, wie der Abwanderung junger Menschen aus sogenannten Schrumpfungsregionen entgegengewirkt werden kann. Eingeflossen sind dabei zahlreiche in der Heimatregion von Karsten Bär, dem Landkreis Elbe-Elster, gesammelte Erfahrungen. Wir gratulieren! BZ

Foto: BS/IDZ

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr