Pressemitteilung vom 11. Mai 2009




 
Pressemitteilung 
Nr. 090511 Berlin, 11. Mai 2009



Meisterschaft von Traktoristen aus sechs Bundesländern auf der BRALA


Nach der erfolgreichen Premiere auf der MeLa im September 2008 findet die 2. Deutsche Meisterschaft im Schlepperfahren – veranstaltet von der BauernZeitung mit freundlicher Unterstützung der Firma Fendt – in diesem Jahr auf der Brandenburger Landwirtschaftsausstellung statt. Sie wird am 22. Mai einer der Höhepunkte der BRALA im MAFZ-Erlebnispark  in Paaren/Glien bei Berlin sein.


Das Fahren eines Schleppers ist die Fähigkeiten, die jeder Landwirt besitzen muss -  vom Auszubildenden über den Milchviehhalter und Schweinemäster bis zum Ackerbauer. Ohne Traktor läuft kaum etwas auf dem Bauernhof. Deshalb hat sich die BauernZeitung - das landwirtschaftliche Wochenblatt für alle fünf neuen Bundesländer - entschlossen, nach erfolgreicher Premiere im Herbst 2008 auf der MeLa auch in diesem Jahr mit einem länderübergreifenden Wettbewerb den besten Schlepperfahrer zu ermitteln.


Dabei geht es nicht darum, eine bestimmte Strecke in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren, sondern ausschließlich um Geschicklichkeit und Präzision. Insgesamt müssen die Teilnehmer an fünf verschiedenen Hindernissen beweisen, dass sie die modernen Traktoren perfekt beherrschen. Sie werden beispielsweise über eine Wippe fahren und versuchen, sie in drei Minuten in die Waage zu bringen. Oder Baumstämme in verschiedenen Höhen punktgenau ablegen und eine Buckelpiste so bewältigen, dass möglichst wenig Wasser aus einem randgefüllten Eimer, aufgehängt am Frontlader, verschüttet wird.

 

Die dafür notwendigen Hindernisse wurden extra für diesen Wettbewerb vom Landmaschinenunternehmen MAREP entwickelt und gebaut. Gesponsert wird diese Meisterschaft vor allem vom Schlepper-Hersteller FENDT, der auch seine modernsten Traktoren dafür bereit stellt.

 

An diesem Wettbewerb nehmen in diesem Jahr insgesamt 34 Landwirte zwischen 16 und 46 Jahren aus sechs Bundesländern teil: 11 aus Brandenburg, 10 aus Sachsen, 9 aus Sachsen-Anhalt, zwei aus Niedersachsen und je einer aus Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Mit dabei ist der 25-jährige Lorenz Götze aus dem brandenburgischen Golzow, der bei der 1. Schleppermeisterschaft 2008 den zweiten Platz erkämpfte. Dieses Mal startet er gemeinsam mit seinem 21-jährigen Bruder Sören, um die Siegeschancen der Familie zu erhöhen. Schließlich winkt dem Sieger eine Reise für zwei Personen im Wert von 3.500 Euro in die USA.

 

Der Wettbewerb beginnt am Freitag, den 22. Mai 2009 um 9:00 Uhr mit den Vorentscheidungen der 40 Kandidaten an jeweils drei Hindernissen. Ab 14:30 Uhr wetteifern dann die besten 10 um die vier Startplätze für das Finale, das um 16:30 Uhr im Großen Ring beginnen wird. Auf den Sieger wartet neben dem Pokal eine Fernreise für zwei Personen im Wert von 3.500 Euro. Alle anderen erhalten Erinnerungsgeschenke und Ehrenmedaillen.

 

Der Wettbewerb beginnt am Freitag, den 22. Mai 2009 um 9:00 Uhr mit den Vorentscheidungen der 34 Kandidaten an jeweils drei Hindernissen. Ab 14:30 Uhr wetteifern dann die besten 10 um die vier Startplätze für das Finale, das um 16:30 Uhr im Großen Ring beginnen wird. Auch der brandenburgische Landwirtschaftsminister Dietmar Woidke und Bauernpräsident Udo Folgart wollen es sich nicht nehmen lassen, ihre Fähigkeiten im Schlepperfahren bei einem internen Wettbewerb unter Beweis zu stellen. (dbv-Lu)


 

 

Die Pressemitteilung steht als Word-Dokument zum Download bereit.

 

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr