Thüringen

Auf mehr als der Hälfte der Landesfläche Thüringens wird Landwirtschaft betrieben, und das in großer Vielfalt: Drei von vier Landwirten sind Einzelunternehmer im Haupt- oder Nebenerwerb. Die Schwerpunkte liegen im Futter- und Ackerbau.

Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung Ausgabe 49

Unsere Top-Themen:

Sie sind auf jedem Betrieb zu Hause

Dieser Test hat Tradition, und dieses Jahr waren die weit verbreiteten 100-PS Schlepper dran. Im ersten von drei Teilen geht es um Messwerte und die Beurteilung von Motor, Getriebe und Hydraulik.

Betriebsführung: Auf einen Index setzen?

Wie kann man die Ernte absichern? Klimawandel und großflächige (Spezial)Kulturen– beides führt vermehrt zu Ertragsschäden. Zudem kann die Gefahr eines Flächenbewirtschaftungsverbotes bestehen.

Geld nicht im Acker lassen

Etwas knifflig und mit Rechenakrobatik verbunden, aber dennoch lohnenswert: Wer aufpasst, kann einiges an Steuern sparen beim Feldinventar. Dies hat der Bund jetzt ermöglicht.

Der andere Weg unter gleichen Bedingungen

Beim Treffen ökologisch wirtschaftender Milcherzeuger sprachen die Praktiker und Experten über Zuchtstrategien, Futter für gesunde Kühe und was bei der Umstellung auf ökologische Milchproduktion zu beachten ist.

Grüne Energie: Strom plus Kompost

In Störmthal steht eine der modernsten Abfallbehandlungsanlagen der Bundesrepublik. Ihre automatisierten Fermentations- und Rotteprozesse sorgen für grüne Energie und helfen zugleich der Bergbaufolgelandschaft.

Sind Sie neugierig geworden? Dann werfen Sie einen Blick in unser E-Paper.

E-Paper lesen
Aktuelle Ausgabe
Bauernzeitung Ausgabe 49

Unsere Top-Themen:

  • Großer Schleppertest
  • Ernte gegen Dürre absichern
  • Sparen beim Feldinventar
  • Tipps für Ökomilcherzeuger
  • Strom plus Kompost
E-Paper lesen
Bis 15. Mai bewerben

AgraNova-Preis: Schub für neue Ideen

Zur Unterstützung des Innovationsprozesses in der Landwirtschaft wurde im Jahr 2014 als Eler-Förderinstrument die „Europäische Innovationspartnerschaft für Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“, abgekürzt EIP-Agri, eingeführt. Die Umsetzung von EIP-Agri erfolgt über die Bundesländer. mehr ...