Wolfsbestand wächst

09.06.2015

© Sabine Rübensaat

Es gibt immer mehr Wölfe in Deutschland.

Berlin. Die Wolfspopulation in Deutschland ist binnen eines Jahres um mindestens fünf Familienverbände angewachsen, insgesamt leben im Land mehr als 30 Tiergruppen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hervor. Ende April 2014 waren 25 Wolfsrudel, acht Paare und drei residente Einzelwölfe gezählt worden.


Für den Umgang mit verhaltensauffälligen Wölfen sieht die Bundesregierung der Bundestagsantwort zufolge derzeit keinen politischen Handlungsbedarf. Die Managementpläne der Länder und die Empfehlungen des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) zeigten ausreichend Handlungsmöglichkeiten. Die Tötung von Wölfen ist laut Bundesregierung als letztes Mittel möglich, bedarf jedoch der Genehmigung der Länderbehörden und kann nur unter Ausnahmevoraussetzungen erfolgen. Änderungen im Jagdgesetz seien in Bezug auf den Wolf nicht geplant.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr