Westfalen-Lippe

05.06.2012

 

 

Münster. Johannes Röring ist neuer Präsident des westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV). Er setzte sich am 23. Mai im Landesverbandsausschuss schon im ersten Wahlgang mit 61:51 Stimmen gegen Mitbewerber Wilhelm Brüggemeier durch. 

 

Röring (53) betreibt einen Ackerbaubetrieb mit Schweinemast und Biogaserzeugung in Vreden im Kreis Borken. Er ist seit 2005 Abgeordneter der CDU im Bundestag und dort Mitglied im Ernährungsausschuss. Außerdem wirkt er als stellvertretendes Mitglied im Europarat und Vorstandsmitglied der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR). Im Bauernverband ist er seit 1994 Kreisvorsitzender in Borken und seit 2000 Bezirksvorsitzender in Münster. 

 

Johannes Röring folgt auf Franz-Josef Möllers, der 15 Jahre an der WLV-Spitze gestanden hatte, zudem als Vizepräsident im Deutschen Bauernverband wirkte und jetzt aus Altersgründen nicht erneut kandidierte. AgE

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr