Straßenmaut-Diskussion: Gnade für Landwirte?

23.07.2014

© Sabine Rübensaat

Land- und forstwirtschaftliche Maschinen sollen von der Kfz-Steuer befreit sein, so das Bundesverkehrsministerium.

Berlin. Landwirtschaftliche Fahrzeuge bleiben aller Voraussicht nach von der Maut verschont. Das Bundeslandwirtschaftsministerium wies vergangene Woche darauf hin, dass in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben das Halten von Zugmaschinen, Sonderfahrzeugen und Anhängern von der Kfz-Steuer befreit seien. Das Maut-Konzept des Bundesverkehrsministers sehe vor, dass diese Fahrzeuge wirkungsgleich von der Infrastrukturabgabe befreit werden. Sind im Einzelfall Landmaschinen nicht von der Kfz-Steuer befreit und würden mautpflichtig, müsste im Gegenzug eine Kompensation über die Kfz-Steuer erfolgen.

Buchbestellung

 

Buch kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr