Schweinemast - günstiger mit Roggen?

26.05.2016

Platzhalterbild

© Beitragsergänzungen

Bei Metzgern und in Qualitätsfleischprogrammen sind mit Roggen gemästete Schweine beliebt. Aufgrund des hohen Anteils gesättigter Fettsäuren im Roggen besitzen sie einen festen Schweinespeck. Doch wie hoch darf der Anteil in einer Rationsmischung ausfallen, um gute Leistungen zu erzielen und nicht die Gesundheit der Tiere durch Mutterkorn aufs Spiel zu setzen? Wenn die Besonderheiten beachtet werden, kann Roggen durchaus als preisgünstige Alternative für Mastgetreide eingesetzt werden.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr