Preissenkungen sind falsches Signal

19.05.2016

© BauernZeitung

Bonn. Die jüngsten Preissenkungen für Milchprodukte bei den Discountern Aldi und Norma gefährden nicht nur die Existenz der Milchbauern, sondern gehen auch zulasten der Tiere. Darauf hat der Deutsche Tierschutzbund am Montag vergangener Woche hingewiesen und die Rotstiftaktion des Handels als völlig falsches Signal bezeichnet. „Billigpreise erziehen die Verbraucher dahingehend, dass sogar Bioprodukte billig zu haben sind. Doch jede Preissenkung senkt das Tierschutzniveau“, kritisierte Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder. Landwirten, die vom Handel unzureichend bezahlt werden, fehlten die Mittel für Tierschutzinvestitionen im Stall. Der Handel müsse daher endlich auf den Verkauf von tierischen Produkten zu Spottpreisen verzichten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr