Pflege in Landwirtschaftsfamilien

21.08.2015

© Logo

Die Junge DLG führt im Rahmen der diesjährigen DLG-Unternehmertage in Regensburg eine öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung unter dem Thema „Von der Entlastung zur Belastung - wenn der rüstige Rentner zum Pflegefall wird“ durch. Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 1. September 2015, um 10.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der Festsaal im Kongress- & Kulturzentrum Kolpinghaus. Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erwünscht. Sie kann online unter http://www.dlg.org/utage_anmeldung.html vorgenommen werden.

 

Nach der Einführung von Friedrich Stute vom Betriebswirtschaftlichen Büro Göttingen (Neindorf) und Mitglied im Arbeitskreis Junge DLG geht Paul Leidner vom Caritasverband für das Bistum Osnabrück e.V. (Osnabrück) auf die Pflege als gesellschaftliche und individuelle Aufgabe ein. Ingo Glas, Fachanwalt für Agrarrecht und Fachanwalt für Steuerrecht von Geiersberger Glas & Partner mbB Rechtsanwälte (Rostock), stellt den Hofübergabevertrag in den Fokus und gibt Antworten auf die Frage, wie viel Pflege ein Betrieb verträgt. Dass Pflege auch zu einem Betriebszweig werden kann, stellt Dietmar Hocke vom Ostsee-Bauernhof-Hocke (Benz, Mecklenburg-Vorpommern) am Beispiel des auf seinem Bauernhof eingerichteten Seniorenheims vor. Schließlich zeigt Simon Walther, Mitarbeiter bei John Deere, Landwirt (Fladengreuth/Bayern) und Mitglied im Arbeitskreis der Jungen DLG, in seinem Erfahrungsbericht auf, welche Bedeutung das Thema Pflege in einer Landwirtsfamilie eingenommen hat und wie damit heute umgegangen wird.

 

Interessenten erhalten weitere Informationen zur Veranstaltung der Jungen DLG bei Leonie K. Hug, Tel. 069/24788-308 oder E-mail: l.hug@remove-this.dlg.org. Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet unter http://www.dlg.org/unternehmertage.html verfügbar.

Buchbestellung

 

Buch kaufen



Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr