Öffnet die Tore!

15.05.2014

Karikatur © Lothar Schneider

Hoffentlich nie „… des Büros“ …

Die Veranstaltungen, an denen sich Landwirte völlig unabhängig von ihrer Verbandszugehörigkeit beteiligen können, werden in diesem Jahr schwerpunktmäßig am 14. und 15. Juni 2014 stattfinden. Im gesamten Bundesgebiet werden an diesem Wochenende Landwirte, Gärtner, Fischer, Reiter, Imker und andere die Tore ihrer Unternehmen öffnen und Einblicke in den landwirtschaftlichen Betrieb geben.

Der Tag des offenen Hofes 2014 ist insofern ein besonderer, weil es der Beitrag der deutschen Bauern zum UN-Jahr des bäuerlichen Familienbetriebes ist, unterstrich der Deutsche Bauernverband (DBV) in einer Vorabmeldung. Er rechnet mit der Beteiligung von bundesweit rund 800 landwirtschaftlichen Betrieben. Die Resonanz bei den Landwirten sei bislang zufriedenstellend, könne aber insbesondere in einigen stadtnahen Regionen noch besser werden, so DBV-Pressesprecher Dr. Michael Lohse. Er kündigte weitere Bemühungen der Landesbauernverbände an, für den 14. und 15. Juni 2014 noch interessierte Landwirte zu finden. Der Tag des offenen Hofes sei eine hervorragende Gelegenheit, Landwirtschaft live zu präsentieren und damit Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache zu betreiben. Man könne einer in Teilen zunehmend kritischen Öffentlichkeit zeigen, „in welcher Umgebung Nutztiere leben, welche Produkte für heimische Lebensmittel auf dem Feld wachsen und mit welcher modernen Technik die Arbeiten auf dem Hof, im Stall und auf dem Acker heute erledigt werden“. Ein wichtiges Element sei das Gespräch zwischen Bauernfamilien, ihren Mitarbeitern und den Bürgerinnen und Bürgern. Gesprächsthemen gebe es genug, von Lebensmittelpreisen über Tier-, Natur- und Umweltschutz bis hin zur Bedeutung der Land- und Forstwirtschaft für vitale ländliche Räume.

Lohse betonte zugleich die breite Wirkung der Veranstaltung. Eine Reihe von Rundfunksendern wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR), der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und der Bayerische Rundfunk (BR) sind seinen Angaben zufolge Medienpartner und berichten ausführlich vom Geschehen auf den Höfen. 

www.offener-hof.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr