Millionen für den heißen Stein

23.09.2015

© Sabine Rübensaat

Luxemburg. Deutschland soll aus dem 500 Mio. € schweren Hilfspaket der EU-Kommission 69,2 Mio. € erhalten, um krisengeschüttelte Landwirte zu unterstützen. Das hat Agrarkommissar Phil Hogan beim Treffen der Landwirtschaftsminister in Luxemburg angekündigt. Die Bundesrepublik bekommt damit den größten Batzen der Teilsumme von 420 Mio. €, die für Milch- und Fleischerzeuger, aber auch dür­regeschädigte Bauern geplant ist.
Ferner kündigte der Kommissar an, eine Beihilfe zur privaten Lagerhaltung von Magermilchpulver mit mehr als dem doppelten bislang üblichen Satz anzubieten. Mit Blick auf die vorzeitige Auszahlung von 70 % der Direktbeihilfen will der Agrarkommissar auf die Notwendigkeit abgeschlossener Vor-Ort-Kontrollen verzichten. Die erfolgte Prüfung der Anträge soll ausreichen. Mehr könne er derzeit nicht anbieten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr