Milchumrechnung soll geändert werden

15.05.2015

© Archiv BauernZeitung

Berlin. Der Bundesrat ist für eine Anhebung des Umrechnungsfaktors von Volumen in Gewicht bei Anlieferungsmilch. Die Bundesregierung solle den Wert von 1,02 in der Milchgüteverordnung schnellstmöglich auf mindestens 1,03 anheben, heißt es in einer Entschließung, die die Länderkammer im Zusammenhang mit ihrem Beschluss zur „Verordnung zum Erlass und zur Aufhebung milchmarktordnungsrechtlicher Bestimmungen“ gefasst hat. Begründet wird die Forderung mit der notwendigen „europäischen Gleichbehandlung“, nachdem in den meisten EU-Mitgliedstaaten der Faktor 1,03 betrage.


Im Bundeslandwirtschaftsministerium reagierte man zurückhaltend. Den Faktor von 1,03 lasse die Milchgüteverordnung bereits jetzt zu, sodass eine Anpassung nicht erforderlich sei.

Buchbestellung

 

Buch kaufen



Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr