Milchquotenbörse – Quotenpreis ging hoch

04.07.2013

Montage © Annika Schäfer, Foto: Sabine Rübensaat

 

Berlin. Die Ergebnisse der 40. Milchquotenbörse liegen vor: Der Deutsche Bauernverband (DBV) ermittelte am 1. Juli 2013 einen gewogenen Durchschnittspreis für Deutschland von 3 Cent je Kilogramm Milch. Im Vergleich zum letzten Börsentermin im April 2013 ist der Quotenpreis damit um 2 Cent je Kilogramm gestiegen. Im Übertragungsgebiet West wechselte die Quote für 3 Cent je Kilogramm den Besitzer, im Übertragungsgebiet Ost für 2 Cent.


Im gesamten Bundesgebiet wurden 167.139 Tonnen Quote übertragen. Davon entfielen 127.667 Tonnen auf das Übertragungsgebiet West und 39.472 Tonnen auf das Übertragungsgebiet Ost. Insgesamt wurden auf dem 40. Börsentermin 170.371 Tonnen Milchquote angeboten und 790.460 Tonnen nachgefragt. Der große Nachfrageüberhang erstaunte selbst Fachleute, nachdem es beim Frühjahrstermin einen erheblichen Angebotsüberhang gegeben hatte.


Die nächste Milchquotenbörse wird am 4. November 2013 stattfinden.DBV


Buchbestellung

 

Buch kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr