Milchmarktpolitik: Superabgabe droht weiter

05.03.2014

© Sabine Rübensaat

Milchviehstall (Milchrinder)

Brüssel. Trotz der günstigen Lage am Milchmarkt bleibt eine Verringerung der Belastung durch die Superabgabe vor dem Ende der Garantiemengenregelung 2015 ungewiss. EU-Agrarkommissar Dr. Dacian Ciolos¸ stellte beim Agrarrat klar, dass er einen solchen Schritt nur auf eine einstimmige Forderung des Rats hin unternehmen werde.

Beobachter halten es jedoch für unwahrscheinlich, dass eine solche Erklärung zustande kommt. Frankreichs Landwirtschaftsminister Stéphane Le Foll knüpfte zum Beispiel umgehend seine Zustimmung an die Einführung zusätzlicher Marktmaßnahmen im Anschluss an das Quotenende. Er verlangt neben antizyklischen Beihilfen nach US-Vorbild grünes Licht für ein beschleunigtes Eingreifen des Rats im Krisenfall − einschließlich der Möglichkeit, die EU-Milchproduktion vorübergehend zu deckeln.     

Buchbestellung

 

Buch kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr