Landjugend – Ausbildungsoffensive gefordert

01.08.2013

Logo © Bund Deutscher Landjugend

 

Berlin. Der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) hat seine Forderung nach einer Europäischen Ausbildungsoffensive bekräftigt. Das kürzlich veröffentlichte Positionspapier, in dem sich die Bundesregierung zur Förderung der beruflichen Mobilität Jugendlicher bekenne, dürfe „kein Lippenbekenntnis bleiben“, erklärte BDL-Vorsitzender Matthias  Daun. Er forderte „reelle Unterstützung – von der Politik, der Wirtschaft, aber auch von den berufsständischen Organisationen und Verbänden“. Die Maßnahmen müssten reichen von Sprachkursen bis hin zu Informationen, die auf die Ausbildung in Deutschland vorbereiteten.


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr