Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“

31.07.2018

© Sabine Rübensaat

Berlin. Das Bundeskabinett hat die Einsetzung einer Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ beschlossen. Diese soll künftig konkrete Vorschläge zur gerechten Verteilung von Ressourcen und Möglichkeiten in ganz Deutschland erarbeiten. Unter dem Vorsitz von Bundesinnenminister Horst Seehofer sowie dem Co-Vorsitz von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundes-familienministerin Dr. Franziska Giffey sollen gemeinsam mit den übrigen Bundesressorts, den Ländern und kommunalen Spitzenverbänden Ungleichheiten in den Regionen erkannt und mit Akteuren aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft angegangen werden. Ein Abschlussbericht soll im Herbst 2020 fertig sein. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr